yuhi

weiblich
Mitglied seit: 30.11.-0001

Ich bin Artehouse, immer müde
Ich bin nicht Hollywood

Wobei bist du inkonsequent? Beim konsequent sein

Zuletzt gesehen: Lunchbox, Nymphomaniac, Dreiviertelmond; Nymphomaniac II-Blue Jasmine-Die Frau hinter der Wand

Zuletzt gelesen: Glücklich,die Glücklichen - Yasmina Reza - Das weise Herz: Die universellen Prinzipien buddhistischer Psychologie "Jack Kornfield"

Vom Leben gelernt

"Kein Fürchten soll mich lähmen" R. Huch Manchmal gibt es keinen Trost. Wenn es leicht geht, ist es richtig. "Wir können uns nicht aussuchen, wer wir sind.“ Wenn Sie wirklich zuhören, dann geschieht dabei ein Wunder. Das Wunder besteht darin, daß Sie ganz bei dem sind, was gesagt wird, und gleichzeitig Ihren eigenen Reaktionen lauschen. Krishnamurti Die schwersten Lektionen von allen: Annehmen und Loslassen. Geh an die Orte, die du fürchtest. Ein Ideal ist eine Flucht vor dem, was du bist. Krishnamurti "Geliebt wirst du einzig, wo du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren." Adorno Gleicher Humor ist fast das Wichtigste!






13 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 0

    Vielleicht ist alles Schreckliche im Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will.
    Rainer Maria Rilke: Briefe an einen jungen Dichter

    27.09.2014, 18:04 von yuhi
  • 10

    Lydia Davis
    Formen der Verstörung

    Erzählungen
    2011


    Für sechzig Cent


    Du bist in Brooklyn in einem Coffee Shop, du hast nur eine
    Tasse Kaffee bestellt, und der Kaffee kostet sechzig Cent, was dir viel
    vorkommt. Aber es ist nicht so viel, wenn man bedenkt, dass man sich für
    die gleichen sechzig Cent die Benützung einer Tasse und Untertasse
    mietet, ein Sahnekännchen aus Metall, einen Plastikbecher, einen kleinen
    Tisch und zwei schmale Bänke. Darüber hinaus stehen einem, abgesehen
    vom Kaffee und der Sahne, falls erwünscht, Wasser mit Eiswürfeln zur
    Verfügung und, in dem entsprechenden Spender, Zucker, Salz, Pfeffer,
    Papierservietten und Ketchup. Dazu kommt man für eine unbestimmt lange
    Zeit in den Genuss der Klima-anlage, die den Raum perfekt kühlt, des
    starken elektrischen Lichts, das jeden Winkel des Raums ausleuchtet, so
    dass nirgendwo ein Schatten hinfällt, des Blicks auf die Leute, die
    draußen in der Sonne und im Wind auf dem Gehsteig vorbeidefilieren, und
    der Gesellschaft der Leute drinnen, die lachen und in endlosen
    Variationen einen eher grausamen Witz auf Kosten einer kleinen
    rothaarigen Frau mit schütter werdendem Haar abwandeln, die am Tresen
    sitzt, wo ihre überkreuzten Beine vom Hocker baumeln, und die sich Mühe
    gibt, mit ihrem kurzen, weißen Arm auszuholen, um dem am nächsten
    stehenden Mann ins Gesicht zu schlagen.

    01.09.2014, 15:52 von yuhi
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 4

    Tröstung

    Das blasse
    beschädigte Herz
    wird aufgenommen
    und in die frühe Sonne gelegt
    auf den Brustfedern
    kleiner Vögel.
    Morgenlotionen
    aus Blau
    werden täglich erneut
    bis die Tränenkrusten
    weggeschwemmt sind
    und das Herz
    schwer wird von Süße
    wie eine gezuckerte Frucht.

    Dann wird es eingepflanzt
    wie Saatkorn aus Gräbern
    in die schmerzende Furche
    und die Wunde wird mit dem Speichel
    sanfter Küsse verheilt.
    Und das Korn
    totes Glück
    schlägt Wurzel und keimt.
    Alle Adern schmecken danach
    bis meine Fingerspitzen
    rosig sind
    wie die eines Kinds.

    Hilde Domin

    07.08.2014, 08:08 von yuhi
  • 1

    Es ist einfach nur armselig und krank. 



    23.07.2014, 21:27 von cosmokatze
  • 10

    "Nach einer gewissen Zeit lernen wir,
    den feinen Unterschied
    zwischen dem Halten einer Hand
    und dem Anketten einer Seele zu erkennen.

    Und wir lernen, dass Liebe nicht bedeutet,
    sich zurückzulehnen,
    und dass es nicht Sicherheit bedeutet,
    wenn wir einen Gefährten haben.

    Und wir beginnen zu lernen,
    dass Küsse keine Verträge sind,
    und Geschenke
    keine Versprechen.

    Und wir beginnen,
    unsere Niederlagen zu akzeptieren,
    mit erhobenem Haupt
    und offenen Augen.

    Und wir lernen,
    alle unsere Wege im Heute zu bauen,
    weil die Gelände des Morgen
    zu unsicher sind, um darauf Pläne zu schmieden...

    und die in der Zukunft liegen
    pflegen nach der Hälfte einzubrechen.

    Und nach einer gewissen Zeit lernen wir,
    dass auch die milde Sonnenwärme brennt,
    wenn deren zuviel wird.

    So bepflanzen wir denn unseren eigenen Garten
    und schmücken die eigene Seele,
    statt darauf zu warten,
    dass uns jemand Blumen bringt.

    Und wir lernen,
    dass wir wirklich aushalten können,
    dass wir wirklich stark sind,
    und dass wir wertvoll sind.
    Und wir lernen und lernen...und mit jedem Tag lernen wir."

    Jorge Luis Borges (1899-1986)



    07.07.2014, 09:56 von yuhi
  • 3

    oh maaaaaaaan, du bist ja voll der promi. du hast sicher groupies und fans. und mit sicherheit neider. und welche die sich geschlechtlich verwandeln um sich anzufreunden mit dir. 

    30.03.2014, 12:16 von SADandBEAUTIFUL
Seite: 1 2 3 4 5 ... 64
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6

Auszeit Statistik

Auszeit spielen