stefanawi
37 Jahre, männlich
münchen
Mitglied seit: 30.11.2004
Homepage

Ich bin gläubig

Früher dachte ich kölln-haferflocken kämen aus köln
Heute weiß ich dass das nicht stimmt

Dieses Land braucht mehr ruhe und geduld
Dieses Land braucht nicht besserwisser

Das Gute am Erwachsenwerden ist man kann verantwortung übernehmen
Das Schlechte am Erwachsenwerden ist man muss verantwortung übernehmen

Schönster Moment des Jahres? jeder augenblick mit meiner freundin und gott
Schlimmster Moment? du weißt es, das ist gut so. andere geht es nichts an.
Wem sagst du Danke – und wofür? meiner freundin - für ihr unglaubliches vertrauen und ihren glauben, für den sie eigentlich nichts kann ;-) vielen mehr, die mir dinge gezeigt haben, die ich bis dahin nicht kannte
Was bringt 2005? mein examen, neue aufnahmeprüfungen neue prüfungen insgesamt - aber auch viele glückselige momente
Womit aufgehört? mit so mancher neuen freundschaft und einer geliebten freundin
Womit hast du angefangen? mit großer scheiße
absolut geniale musik hat schubert komponiert
wissenschaft ist der augenblicklich geltende irrtum (a. gehlen)
Was hast du in diesem Jahr gelernt? dass geduld lebensnotwendig ist und dass manche gefühle besser geprüft werden müssen, bevor man sich ihnen hingibt.
ein absolut genialer film ist magnolia

Vom Leben gelernt

Stefanawi hat noch nichts vom Leben gelernt







9 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 0

    Ich dachte das mit den Haferflocken früher auch. Puh ;)

    10.08.2006, 12:26 von hallodri
  • 0

    Du bist "GLÄUBIG"! :-))))))))))) s.

    17.02.2005, 09:55 von suserl78
  • 0

    siehe Dein Profil

    27.01.2005, 18:24 von veit
  • 0

    Übrigens: Dieses Land braucht mehr und noch bessere Besserwisser! Die sagen Dir zum Beispiel, dass man das Wörtchen "absolut" mit Vorsicht gebrauchen sollte. :-)

    27.01.2005, 01:09 von veit
  • 0

    Helge Schneider - Ich habe mich vertan "Jeden Freitag mach' ich Lotto, ich kreuze Zahlen an, ich weiß genau, welche Zahlen ich kenne. Am nächsten Tag sitze ich mit der Pause vor dem Fernsehapparat und gucke hin. Da kommt die Lottofee und sie sagt meine Zahlen, ich bin Millionär. Ich habe mich vertan. Ich habe mich vertan. Ich soll auf den Markt, soll etwas leckeres einkaufen gehen für zu Hause. Die Frau hat mir einen Zettel geschrieben doch ich habe ihn vergessen. Ich kaufe 200 Gramm Kartoffeln und vier Doppelzentner Mailänder Salami. Als ich nach Hause komm' haut mich meine Frau mit der zusammengerollten Zeitung, damit nicht handscheu werde. Ich habe mich vertan. habe mich vertan. Ich geh in ein Geschäft hinein, will mir eine schicke Jacke kaufen. Die Verkäuferin packt mir Shrimps ein in einer schönen, kleinen, runden Plastikdose. Ich geh nach Hause, stell mich in den Flur und zieh' die Shrimps einmal über, schau in den Spiegel, dass sieht ja gar nicht aus, ich war wohl im falschen Einkaufshaus. Ich habe mich vertan. Ich rieche den Dreck, ich atme tief ein. Ach ist es schön wieder zu Hause zu sein. Was ist nur mit mir los? Ich bin jemand anders. Ich habe mich vertan. Vertan."

    27.01.2005, 01:08 von veit
  • 0

    ein sehr schönes foto, muss ich schon sagen! schade, dass ich nicht mit auf dem Foto bin ... :-)

    20.12.2004, 09:17 von suserl78
  • 0

    39 Mal? Das wusste ja sogar ich noch nicht! :-D Willkommen mal wieder hier, ich lösche dann "senatsmitglied" mal aus meiner Freundesliste, oder? ;-) CU, veit

    16.12.2004, 17:54 von veit
  • 0

    Ich finde umziehen immer zweischneidig - einerseits der aufbruch ins neue, unbekannte, anderseits eben auch das verlassen des vertrauten - irgendwann ist mal genug, aber noch nicht :-) das mit den kölln-haferflocken dachte ich übrigens auch immer, witzig :-)

    06.12.2004, 13:41 von its_all_in_the_brain
  • 0

    Erster ! Habe gerade deine Beitrag bei "Mobiler leben" gelesen - du bist 39mal umgezogen? In 22 Jahren? Stehst du schon im Guiness-Buch dafür? Das ist ja der Hammer. Wie gefällts dir in München?

    03.12.2004, 22:11 von its_all_in_the_brain