libido
weiblich
Mitglied seit: 30.11.-0001
Homepage

Ich bin hints.
Ich bin nicht cunts.

Vom Leben gelernt

Libido hat noch nichts vom Leben gelernt







557 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 0

    Ich danke dir und wünsche einen guten Start in die Woche :)

    05.12.2016, 05:48 von spontanvernunft
  • 0

    Ich stehe auf dieser Bücke und streue die Sätze in den Wind. Mögen sie dich begleiten, wie ein Schatten das Licht. Fülle sie mit deinen Worten, wo immer du bist.

    Das schrieb ich mal als Schlusssatz unter einen Artikel.

    Poetisch? Ich kann es nicht beurteilen. Dennoch danke. ;) 

    16.11.2016, 09:56 von jetsam
  • 0

    kiekma retour

    15.11.2016, 17:57 von Sensenmann
  • 0

    Vielen Dank :)

    15.11.2016, 05:57 von spontanvernunft
  • 0

    HTML Formatierungen habe ich getestet, hat auch zu keinem nachvollziehbaren Ergebnis geführt.

    Hier gabs doch mal ein php-script-kid...
    Der Text ist jetzt gerade wieder "normal"

    10.11.2016, 01:04 von Freyr
  • 0

    Ein kursives Forschungsobjekt für dich. :)

    09.11.2016, 20:15 von Freyr
  • 0

    Also zumindest zusätzlich zu den konstanten Bekannten, wie Landflucht, Wirtschaft/Arbeitsplätze/Perspektive, (politische) Bildung.
    Speziell bei den Frauen kommt noch Emanzipation hinzu.

    09.11.2016, 15:34 von nyx_nyx
  • 0

    Es ist ja nicht so, dass es generell wie in einem Ärzte-Lied abgeht. Und ich glaube auch nicht, dass die Frauen sich extra aufraffen, um mitzumischen. Gerade wenn man auf ostdeutsche Städte und Dörfer blickt, spielen da eben noch Faktoren der DDR-Aufarbeitung mit rein, die gar nicht so gut vonstatten ging, wie man annehmen möchte. Und wenn man aktuell Zuhause, im Freundeskreis, in der Familie, auf der Arbeit, in der Freizeit etc. von allen Seiten indoktriniert bekommt, dass Ausländer scheiße sind, einem alles weggenommen wird und die Welt doch eh so unfair ist und man mehr verdient hat (als andere), ist es auch nicht so einfach, sich davon zu lösen / nicht anstecken zu lassen / nicht sozialisieren zu lassen. Letzterer Punkt kann uns noch gewaltig um die Ohren fliegen, da man darauf wenig Einfluss hat.
    Das sind die Punkte, die meiner Meinung nach am wehementesten reinspielen.

    09.11.2016, 15:30 von nyx_nyx
  • 0

    Naja, im Sinne der geleisteten Forschungsarbeiten, hab ich selbst gewissenschaftlert.
    Ja, in den meisten mir bekannten Fällen stimmt das auch, aber in manchen wenigen wird es sehr schnell sehr klar und deutlich, was zuvor noch verschwurbelt nebelig war. Aber kommt auch immer auf die Nebenfaktoren an, die reinspielen.

    Das weibliche Gesicht ist aber deutlich vom männlichen zu unterschieden.

    Verzeihung, ich muss los, antworte später nochmal.

    09.11.2016, 12:12 von nyx_nyx
  • 0

    Nabend.

    Ja, in dem Fall weiblich. Es gibt ja auch Frauen, die öffentlich Hasstiraden schwingen, oder an beispielsweise Pegida-Demonstrationen teilnehmen. Die sind aber prozentual sehr viel seltener als der Mann. Geschätzt werden 90:10 %

    Das gab mehrere Forschungsarbeiten, über die ich Fachvorträge, Seminare und einfache Präsentationen gehalten und/oder moderiert hab. Für mich ist das Thema spannend.

    08.11.2016, 00:05 von nyx_nyx
Seite: 1 2 3 4 5 ... 56

NEON im Netz

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6