Schubrakete
38 Jahre, weiblich
berlin
Mitglied seit: 17.01.2004
Homepage

Ich bin eigenartig und streitlustig...nicht mehr gewachsen seit ich 14 bin und trotzdem groß genug.

Früher dachte ich alles was ich vom leben will, ist so lange aufbleibend und draussen sein zu dürfen wie ich möchte - und im garten in meinem haus aus plane leben zu dürfen
Heute weiß ich ich will viel mehr vom leben - und im winter ist es unter einer solchen plane arschkalt.

Dieses Land braucht billigere schuhe!
Dieses Land braucht nicht sonntagsfahrverbot

Das Gute am Erwachsenwerden ist das es viel besser ist, als ich es mir vorgestellt habe...
Das Schlechte am Erwachsenwerden ist hallo, ich hab doch gesagt das es für mich soweit gut läuft, was soll also die frage??!

wirklich schade ist das die attraktiven männer seltenst auch die witzigen sind!
was ich unbedingt lernen muß kommas richtig zu setzen.
mein tollstes kindheitserlebnis war den führerschein im legoland gemacht zu haben - 3 mal.

Vom Leben gelernt

Schubrakete hat noch nichts vom Leben gelernt







352 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 0

    Sweetface, verdammt, du bist noch hier? Oder ist das auch so`ne Profilleiche wie bei mir? Wär schade - ist ja eeeewig lang her. Habe mich köstlich amüsiert, angesichts unserer Post-It´s. Zwischenzeitlich Raketenstart bei mir. Bin since then in einer der drei Lieblingsbranchen (Waffen,Alkohol,Tabak) und mittlerweile weit oben. Ab und an auch in der Haupstadt. Wie schaut´s bei dir. Meld´dich Sweetface - bin neugierig!! Kuss&Gruß, boo

    06.11.2008, 15:09 von babyboo
  • 0

    Berlin - diese Stadt polarisiert! Sie hassen Berlin? Sie lieben Berlin? Mitwirkende gesucht! Im offenen Atelier nimmt die Künstlerin Noa Jordan Ihren "Gesichtsausdruck" durch einen Öldruck (Babyöl aufs Gesicht - abdrucken - fertig). So entsteht ein positiv und ein negativ dokumentiertes Publikum - Installationen für den öffentlichen Raum. Ähnlich der Fluxusbewegung der 60er lebt dieses Projekt durch die direkte Einbeziehung des Publikums in den Schaffensprozess. Die Methode des Körperdrucks ist ein unmittelbares Medium, eine Art der Artikulation die für jeden Menschen machbar ist. Eine Methode, die sich der Oberflächenästhetik verweigert, Emotionen und Haltungen offen legt - immer mehr zeigt, als das dargestellte Selbst. 19.-21. Januar 2007, 14-18:00 Uhr Immanuelkirchstraße 25, 2. OG Berlin, Prenzlberg vom Alex>Tram M4, Haltestelle: Greifswalder/Hufeland post@noajordan.de www.noajordan.de

    18.01.2007, 19:38 von noa_jordan
  • 0

    ein langer eintrag im gästebuch...wow.

    28.12.2005, 17:14 von Ramsey
  • 0

    Oh. Okay. Da bist du doch ein gutes Stueck groeßer als ich. ;)

    22.12.2005, 15:14 von nocciolina
  • 0

    ist doch spannend, mal den autor hinter der geschichte kennenzulernen. manchmal sehr erhellend. foer hat in der staatsoper gelesen, play it big.

    22.12.2005, 00:39 von JungeJunge
  • 0

    nö, ich warte noch auf die (englische) taschenbuchausgabe. aber ein freund war bei der lesung in berlin, die war wohl sehr schön...

    22.12.2005, 00:02 von JungeJunge
  • 0

    Auch nicht mehr gewachsen, seit du 14 bist? Ich auch. ;) Aber ich bin gerne klein. Das hat viel mehr Vor- als Nachteile. Grueße.

    16.12.2005, 21:32 von nocciolina
  • 0

    toll echt, zerstörtst meine illusionen .. da war der plan für die katz. aber bei mir ist ja momentan auch nix in planung . aber vielleicht dann irgendwann eine patchwork connection mit aufpassen und wohnungstausch für zukünftige ferien.. lol. was schreib ich da eigentlich. also sauber bleiben und glück auf

    18.11.2005, 20:51 von spencer
  • 0

    das hast du sehr gut beobachtet.. und ich gebe dir, mein vollsten vertrauen in deine pädagogische kompetenz! schon was in planung? (: gruß N.

    16.11.2005, 14:11 von spencer
  • 0

    sehr überzeugend!! mit feundlichem gruß N.

    11.11.2005, 17:18 von spencer
Seite: 1 2 3 4 5 ... 36

Schubraketes Freunde