Freiheitstaenzerin

Freiheitstaenzerin

Pech im Spiel... ;)


Freiheitstaenzerin

Mitglied seit: 30.11.-0001

Ich bin das Leben selbst.
Ich bin nicht da, um Chancen zu verpassen.

Früher dachte ich das Leben braucht einen Plan.
Heute weiß ich Zufälle sind das größte Glück überhaupt.

Dieses Land braucht Toleranz und Menschlichkeit.
Dieses Land braucht nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen.

Das Gute am Erwachsenwerden ist dass einen das innere Kind niemals verlässt.
Das Schlechte am Erwachsenwerden ist dass man das manchmal zu sehr vergisst.

Was macht dich glücklich? Ein liebes Wort in Schrift, Bild, Ton, getanzt, gesungen, mit einem Blick zugeworfen.

Zuletzt gesehen: Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
Zuletzt gelesen: Nächsten Sommer

Vom Leben gelernt

Du kannst fallen, musst du sogar manchmal, aber aufraffen, das schaffst du dann definitiv auch. Briefe liebe ich, für Briefe lebe ich. Das Schicksal lädt einem niemals mehr auf, als man tragen kann. Kommt ein Lächeln, eine Umarmung, ein liebes Wort von Herzen, ist die Welt für einen kleinen Moment und irgendwie auch für eine kleine Ewigkeit perfekt. Die größte Liebe ist die, die man dem Leben gegenüber haben kann. Manchmal erkennt man sich ganz plötzlich selbst nicht wieder und es ist schön. Geteiltes Leid, ist nicht immer halbes Leid. Geteilte Freude, aber meist mehr als nur doppelte Freude. Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben. Das Meer ist die Freiheit vor Augen!

Freiheitstaenzerins Gruppen







11 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 1

    Früher dachte ich das Leben braucht einen Plan. 
    Heute weiß ich Zufälle sind das größte Glück überhaupt. 



    gefällt mir.

    30.06.2015, 15:07 von HerrJemine
  • 1

    Meinereiner dankt.

    02.04.2015, 10:38 von Agmokti
  • 1

    who is afraid of virginia woolf 

    24.02.2015, 21:42 von schauby
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Das stimmt, bei elektronischem Schriftwechsel kommt es viel häufiger zu Missverständnissen oder zum Streit.

    Und ja, am Schriftbild lässt sich einiges ablesen.
    Mir haben schon Leute gesagt, ich hätte ne Arztschrift.
    Mit dem Unterschied, dass man meine Schrift noch lesen kann.

    Telefonieren ist aber auch eine gute Alternative, aber natürlich mit Briefen nur bedingt vergleichbar.

    15.02.2015, 15:44 von Larynx-Pharynx
  • 0

    naja, ich auch hin und wieder. die sache ist, dass ich oft nicht dazu komme, mich hinzusetzen und einen brief zu schreiben. dabei dauert das schreiben kaum länger, als eine etwas ausladendere Nachricht hier.
    Aber man hat was vom Anderen in der Hand, und das ist echt schön in einer Welt, wo alles so schnellebig und jede elektronische Unterhaltung so flüchtig und unverbindlich ist, dass man die meisten davon gleich ganz bleiben lassen könnte.

    15.02.2015, 15:35 von Larynx-Pharynx
  • 0

    danke, endlich sagt es mal jemand, hahahahaha.

    du schreibst also auch noch briefe?
    habe keine statistiken darüber, aber würde sagen, dass das nicht mehr zuuu häufig vorkommt.

    15.02.2015, 13:37 von Larynx-Pharynx
  • 0

    hmhm, wer weiß!

    10.02.2015, 20:07 von CharlesDreyfus
  • 0

    bei dir hat man glück im spiel.

    09.02.2015, 22:03 von CharlesDreyfus
  • 1

    Razupaltuff!

    09.02.2015, 21:38 von Kontrastpoet
Seite: 1 2
Seite: 1 2
Seite: 1 2