Chrome
59 Jahre, männlich
Adelaide, Australien
Mitglied seit: 29.12.2003
Homepage

Ich bin Seit July 2000 hier in Adelaide, South Australia. Ich bin einem Angebot der University of Adelaide gefolgt und habe hier eine Stelle als Dozent angetreten. Wer also Informationen über Studium und Aufenthalt in Australien sucht - mailt mich an und alle Fragen werden irgendwie beantwortet.

Früher dachte ich Die Welt ist riesengross und wunderbar
Heute weiß ich Die Welt ist wirklich ein Dorf und wunderbar!

Dieses Land braucht mehr Optimismus, mehr Eigeninitiative, realistisches Weltbild
Dieses Land braucht nicht Weg mit dem Pessimismus! Weniger Kontrolle und Administration.

Vom Leben gelernt

Chrome hat noch nichts vom Leben gelernt



Chromes Galerien





1 Antworten

Gästebuch

  • abschicken
  • 0

    Christkind Downunder Vor gut drei Jahren haben wir in Deutschland unsere Kisten gepackt und sind auf und davon in Richtung Süden.... und dann nochmal nach Süden bis es kaum noch weiter geht, Endstation Adelaide, Australien. Wir, das sind Mann Andreas, Frau Koruna und die zwei Jungs, Kaspar und Adrian damals 8 und 10 Jahre alt. Mit gemischten, euphorischen und ängstlichen Gefühlen kamen wir in Adelaide an. Man bereitet sich ja vor, mental, seelisch, geistig und wie noch auf Trennungschmerz und Heimweh. Alles neu, alles anders, alles doch irgendwie ein bischen vertraut aber fremd. Ein Auto kaufen, ein Haus kaufen, die Kinder in die Schule, der neue Job das ist Stress kristallklar wie Quellwasser. Aber ehe man sich drei Mal umgedreht hat, hat man neue Freunde (gut die alten waren irgendwie vertrauter, aber man muss ja irgendwo anfangen), gibt Kindergeburtstagsfeiern, Elterngeburtstagsfeiern und es schleicht sich der Alltag ein. Und dann kommt das zweite Weihnachtsfest. An das erste kann man sich kaum erinnern, so viele andere Sachen drehten sich um einen. Und dies zweite Weihnachtsfest überkommt einen absolut und völlig unvorbereited. Im Fernsehn läuft zwar auch seit Wochen die Reklame mit "Jingle Bells" im Hintergrund, aber das nimmt man kaum war. Es ist doch Sommer! 30 Grad im Schatten! Hitzefrei und Baden geh'n, Eis lecken, Kurze Hosen und leicht bekleidete Teenager. Da kannst Du mir erzählen was Du willst, das ist einfach nicht Weihnachten. Ausserdem werden die Tage länger, die Nächte wärmer, die Bäume grüner und das Korn immer gelber. Also: keine Zeit für Nikolaus. Im zweiten Jahr war das ja noch irgendwie komisch, aber im dritten Jahr, da sitzt man im Gartenstuhl und fragt sich wo denn Weihnachten geblieben ist. Aber dann, aber dann, aber dann kommt der langersehnte Sommerurlaub am Strand. Schwimmen, Schnorcheln, Angeln, Füsse und Seele ins kühle Südpolarmeer baumeln lassen, Sonnenbrille auf und ein kühles Bierchen in der Hand - und das alles vor der Haustür. Na, Christkind, wie isses? Auch'n Bier?

    29.12.2003, 05:05 von Chrome

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

Auszeit Statistik

Du hast noch keine Runde Auszeit gespielt. Hol das doch gleich mal nach.

Auszeit spielen