Soundtrack meines Lebens

  • 1. John Frusciante - Murderers

    Es war ein wunderschöner Abend Anfang des Jahres, im Club der Stadt eine Party und ich, obwohl ich eher nicht so der Party-Typ bin, mittendrin. Super Stimmung, nette Leute... Plötzlich steht der Junge, der damals mein Gedanken regierte, vor mir. ein schüchternes Lächeln, ein zaghaftes Hallo... Es ist sehr nett, wir unterhalten uns kurz. Meine ganze Aufmerksamkeit ist bei ihm. Seinen Lippen, seinen Augen, seinen Worten, nichts weiter exsistiert, spielt einfach keine Rolle Es ist Moment in totaler Tiefe. Ich habe soetwas noch nie erlebt, alles scheint still zu stehen. Es ist so intensiv... Als er geht, muss ich lächeln und tauche langsam wieder auf. Das erste, was ich von der Welt um mich rum wieder wahrnehme ist eben dieser Song. Und jedesmal wenn ich ihn höre, muss ich an den Jungen denken und an unseren gemeinsamen Augenblick

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •