Soundtrack meines Lebens

  • 1. ABBA - Fernando

    ohne Scheiss, ich hab bei dem Lied Erinnerungen an ganz, ganz früher, also als ich so 1 oder 2 Jahre alt war müsste das gewesen sein. Scheinbar fanden meine Eltern ABBA ganz geil, denn wir hatten damals mehrere Platten von denen, die rauf und runter liefen. Und aus irgendeinem Grund ist mir dieses ganz stark in Erinnerung geblieben...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Rage against the machine - Killing In The Name Of

    Ein Song der mich an meine Oberstufenzeit erinnert. Oh Gott, auf was für Festivals wir waren... Schlammschlacht-Rock-am-Ring, Dynamo und so was... Die Texte haben mich übrigens überhaupt nicht interessiert...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. The Smiths - How Soon Is Now?

    es gibt keine richtige Geschichte zu diesem Song. Er tauchte in den 80ern auf und rief schon da ein mulmiges Gefühl in mir hervor. war aber damals eher was für Erwachsene und hat mir nicht so gut gefallen. irgendwann vor ein paar Jahren bin ich wieder auf ihn gestoßen und er passte zu meiner damaligen Lebenssituation wie die Faust aufs Auge (Trennung, Perspektivlosigkeit)... Die Kassette, die ich damals meistens im Auto gehört habe, ist irgendwie verschwunden. Es war glaube ich im März diesen Jahres, als ich den Song im Film "hautnah" wieder mal zu hören bekam. Ich hab ihn mir im Music Store gekautf und habe ihn nun immer bei mir.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •