Soundtrack meines Lebens

  • 1. Turin Brakes - State Of Things

    Erstes gemeinsames Festival, erste gemeinsam entdeckte Band und dann diese Textpassage: "See what happens just happens, there ain´t no straight lines in the state of things, so try to cling on for dear life and don´t forget the world keeps on turning round despite - YOU and ME used to be on fire! Komisch, ich habe erst jetzt bemerkt, was diese Zeilen eigentlich bedeuten...

  • 2. Tomte - Von Gott Verbrüht

    Wer behauptet, Thees Uhlmann könne (live) singen, der flunkert oder hat es mit den Ohren. Ist aber auch egal. Manchmal hört man einen Song, eine Stimme, eine Zeile und es haut einen um. Im Booklet von "hinter all diesen fenstern" schreibt Thees... Wenn man es schaffen könnte, einen Deal mit irgend so einem metaphysischen Honk zu schließen: "Okay, pass mal auf. Ich bin mir egal, aber Du organisierst, dass das mit dem Leben von der Person da klappt". Im Song heißt es: "Ich würde sterben für dich, um dir ein gutes Leben zu garantieren." Kann ich so unterschreiben. Danke Thees!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Kettcar - Balkon Gegenüber

    Seltsamer Weise konnte ich schon zu der Zeit, als ich noch eine glückliche Pärchenhälfte war, beim mitsingen dieses Songs Rotz und Schnotten heulen. Schönes Panorama-Bild, dass mit den Flaschen, der Schlacht und der Armada. Ich hoffe der Typ (es sei denn er ist nur Fiktion) steht noch an Deck seiner Fregatte, hält Kurs und ist nicht untergegangen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Radiohead - Lucky

    Warum sind eigentlich Jetzt-gib-schon-den-Rotwein-her-ich-bin-traurig-Songs soviel bedeutender als diese grässlichen Lass-die-Sonne-rein-und-auch-ganz-doll-lustig-Songs? Ganz einfach. Weil die Songs der zweiten Kategorie (meist) nur die Geräuschkulisse für die Momente bilden, in denen man lusttrunken durchs Leben torkelt - sie erheben nicht den Anspruch zu bleiben. Die Katagorie Eins-Songs (die mit den fünf Sternen) können dabei viel mehr. Sie sind für Dich da, wenn Dir sonst keiner mehr zuhört, weil alle anderen schlafen gegangen sind. Und sie spenden Trost, weil sie Dir das Gefühl geben, nicht allein im Dreck zu stecken. Ich weiß zwar nicht, ob ich mit Thom Yorke im selben Dreckloch stecken möchte, aber "Lucky" ist großartig!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •