Soundtrack meines Lebens

  • 1. Wolfmother - Mind's Eye

    Wir kamen gerade vom Abiball des Jahrganges meines besten Freundes, oder besser, es sollte eigentlich seiner sein. Leider kam er nur als Gast und nicht als Teilnehmer, aber das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls haben wir uns dann doch noch überreden lassen, einen Umweg einzuschlagen, Freunde nach hause zu bringen und dann den Rückzug anzutreten. In der tollen Atmosphäre vom Sonnenaufgang, endlosen Weizenfeldern und des zurückliegenden Abends bohrte sich dann "Mind's Eye" in die Boxen unseres Passats und hat diesen Augenblick unsterblich gemacht. Dieser Song bringt mich immer wieder zu diesen Tag zurück.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Boys Noize - FEIST - My Moon My Man (Boys Noize Remix)

    Erst das umwerfende Blood Red Shoes Konzert und dann noch als Bonus die allererste NME Party überhaupt in Deutschland. Besser konnte man doch sein Geld nicht anlegen! Als die DJ's und DJane's da oben standen und auflegten, fragten wir uns nur, ob die Leute einfach nur unsere Musikarchive durchwühlt hatten und einfach nur das Beste ausgewählt hätten, so gut war es. Wären wir nicht doch noch frühzeitig losgefahren, wir hätten quasi beim Aufräumen geholfen, so sehr gefiel es mir. Was mir dann am meisten in Erinnerung blieb, war der Boys Noize-Rmx, den ich bisher nicht kannte. Quasi einen Monat später bekam ich ihn dann von meiner Brieffreundin zugesandt, wie genial.

  • 3. Arctic Monkeys - 505

    Es war schon spät, wir waren bereit, mal einen neuen Klub zu erkunden und ich hatte hierfür die Feuerwache ausgewählt. Tolle Atmosphäre, schöne Bar, das Publikum war etwas älter als erwartet, die Musik aber wusste zu gefallen und trieb einen doch glatt auf die Tanzfläche. Als wir dann gehen wollten, haut der DJ dieses geile Ding in den CD-Spieler! Genialer seichter Aufbau, der sich zu einer Beat-Nummer feinster Güte entwickelt, ich war gefesselt und musste noch bleiben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Death Cab For Cutie - I Will Possess Your Heart (Album Version)

    Ein langes Intro, dessen Wartezeit einfach mal mit einem genialem Text und wunderbarer Musik belohnt wird. Immer wieder... schöne Erinnerungen... I will possess your Heart, Baby ^^

  • 5. Riz Ortolani - oh my love

    Es traf mich wie ein Schlag, von einem Moment auf den anderen war ich total gefasst, als ich endlich die Schönheit dessen wahrnahm, was ich da hörte. Unglaublich, kaum zu beschreiben. Die Schönheit der Kombination mit Gedankenfetzen und der damit verbundenen Musik, die da gerade meine Ohren betäubte, trieb mir glatt eine Träne der Rührung in die Augen, mein Nacken erhielt eine Gänstehaut, wie sie sonst nur meine Freundin mit sanften Küssen auf den Rücken vollbringt. Die Stimme trieb mich dazu, die Augen zu schließen, die Träne ihren bestimmten Weg der Gravitation folgen zu lassen und mich an das zu erinnern, was mich mit dieser Musik verband, während mein Körper von Entspannung und totaler Gänsehaut erfasst wurde. Ich konnte meinen Körper nicht bewegen, meinen Kopf nicht neigen, mein Blick blieb star auf emotionale Gedankenfetzen fixiert, die keinen wirklichen Zusammenhang hatten, nur wage Erinnerungen. Die Emotionen waren es, die mich an Situationen erinnerten und mich in diese wunderschöne Lage brachten. Unglaublich... Ein Ohrgasmus, wage ich zu behaupten, wie ich ihn nur einmal zuvor erlebt habe. Ich wünschte mir, ich könnte vergessen, um Momente noch einmal zu erleben - zum ersten Mal.

1

Diesen Soundtrack mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3

Trail-of-deads Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6

trail-of-dead auf last.fm