Soundtrack meines Lebens

  • 1. the get up kids - out of reach

    hab mädchen kennengelernt. auf musik zu sprechen gekommen. sie hat mir dieses lied empfohlen, weil ich damals noch ein hilflos suchender war, der sich in keiner musik gefunden hatte. lied gehört. musikrichtung gefunden, mädchen dann auch gleich mit. denn wer get up kids mag kann eigentlich kein schlechter mensch sein. heute beste freundin von welt und fest von überzeugt, dass es viele nette menschen gibt...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. dashboard confessional - the places you have come to fear the most

    was ganz besonderes. wohl so verliebt wie noch nie gewesen, cds getauscht. sie legt einem dieses meisterwerk ans herz. sofort in der musik verloren, wie auch in dem mädchen. das eine hat gehalten, das andere ist nicht mal was geworden. wenn man aber auf die texte hört, ist das nur logisch, musste sogar so kommen. und macht die musik nur zu etwas noch besondererem.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. the thrills - santa cruz

    sommer letztes jahr. hollandurlaub zu 12 leuten. die ganze zeit über komische stimmung. kein besonders toller urlaub wegen "pärchen" und "schlechte-stimmung-machern". hab da gemerkt, dass man manchmal einfach eigene wege gehen muss, dass es keinen sinn macht, alles mitzumachen. und dabei dieses lied, da kann man schlicht weg keine schlechte laune haben...es ist auch noch ein bißchen sand an der cd.und plötzlich war es ein richtig schöner urlaub.

  • 4. Die Firma - Die Eine

    mit 15 und 16 zweimal mit jugendgruppe in tossa de mar gewesen. mit sicherheit zwei endlos geile wochen gehabt. einfach schöne erinnerungen, wenn auch schon viel zu weit weg. abends mit literpullen san miguel am strand bei nem feuer gesessen und irgendwer hatte musik bei. was immer lief war dieses lied...und man war so verdammt cool plötzlich. und dieses lied sagte ja eh schon alles, so wollte man leben..."selbst nacktbaden im freibad unter saurem regen"...wenn ich es heute höre sind zwar sofort die erinnerungen wieder da, aber um ganz ehrlich zu sein ist das lied aus meiner heutigen sicht eines der schrecklichsten, die es wohl gibt. finde ich heute. aber damals....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. the donnas - who invited you

    zweiter weihnachtsfeiertag. familie fährt von oma aus in skiurlaub, ich mit zug nach hause. oma wohnt in ingolstadt, timo muss ins sauerland. papa will geld sparen, ich fahre also mit bummelzügen und 4x umsteigen nach hause. aber an sich ne schöne sache, alles geht nich so schnell, man kann sich alles genauer anschauen und dabei schön musik hören, endlich mal richtig zeit. das erste umsteigen klappt. beim zweiten mal vertut sich die schaffnerin, kann auch am sprachenproblem gelegen haben (bayern halt) und schickt mich aus neuem zug wieder raus. 2 stunden aufenthalt. richtig dreckiges kleines bayrisches kaff. langsam wut. ab zum kiosk, da auch zum ersten mal NEON gekauft. draußen schweinekalt, winter halt. ab in die bahnhofshalle. nicht geheizt, holzbänke, riecht nach pisse und was weiß ich. donnas rein, wegen der laune. erst mal alles gekritzel angeschaut, ziemlich viel, ziemlich interessant. laune wird bißchen besser, welche ham da schon im winter übernachtet drin, meinten auch wär kalt gewesen. erst mal hingesetzt. dann erst zwei besoffskis gesehen, die in ecke im pennen sind. müssen lange nacht gehabt hab, sehen nich mehr gut aus. cool, angucken. langsam wirds mir recht hier zu sitzen, sowas erlebt man nich oft. musik lauter gemacht. der eine von den beiden wird wach. macht den anderen wach, weil der ihm auf pullover sabbert. ich grinse glaube ich mittlerweile. der andere wird wach. schlechte idee gewesen, das war wohl echt zuviel, fängt sofort an zu kotzen, den ganzen kleinen saal voll...und ich wusste, dass ich das mein leben lang nicht mehr vergessen werde. hab dann noch 1 stunde alleine da drin gesessen, hatte eh schnupfen. nachdem der eine nen tic tac gekriegt hatte sind die jungs dann auch weg dann. fandens aber auch lustig, glaube.

  • 6. turin brakes - feeling oblivion

    ende der zwölf und endlich die abschlussfahrt nach prag. wunderbar. nichts ahnend in den bus gestiegen. die cd reingetan. gehört. und irgendwie gewusst, dass das der beste schulausflug meines lebens wird. einfach unglaublich spass gehabt. und obwohl - oder gerade weil - das lied ziemlich ruhig ist, strahlt das in meinen augen unheimlich viel spass und freude aus. und die auch gehabt von da an. das im bus an der grenzstation, der ohne klimaanlage vergangenes jahr im juli für 1 stunde steht. portugiesen sollten ein visum beantragen, mal so als tip. mit einem schüler und einem lehrer weniger weitergefahren, passiert...

  • 7. Mia - Was es ist

    schon bevor mia dieses lied rausgebracht hat hab ich das gedicht von erich fried, an das das lied angelehnt ist zufällig in nem vw-prospekt gesehen und war hin und weg. weil es schlicht weg alles ausdrückt, was mit dem thema "liebe" bzw "verliebt sein" zu tun hat, weil plötzlich angst und hoffnung so nah beieinander sind, weil man in einem moment glaubt alles zu haben um im nächsten völlig mit leeren händen ratlos dasteht und verzweifelt. und es trotzdem immer wieder kommt...und wenn man ehrlich ist wäre es ohne das gefühl doch ziemlich langweilig, denn egal wie sehr man sich dann leid tut, besser als nichts zu fühlen is es allemal... es ist unsinn sagt die vernunft es ist was es ist sagt die liebe es ist unglück sagt die berechnung es ist nichts als schmerz sagt die angst es ist aussichtslos sagt die einsicht es ist was es ist sagt die liebe es ist lächerlich sagt der stolz es ist leichtsinnig sagt die vorsicht es ist unmöglich sagt die erfahrung es ist was es ist sagt die liebe

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Die Ärzte - Schrei nach Liebe

    wieder eine schöne erinnerung an länger vergangene zeiten. nen ehemals guter freund und ich sind im vierten schuljahr durch irgendeine glückliche fügung an die bestie in menschengestalt gekommen und haben sofort begriffen, dass wir mit der musik ordentlich alle schocken können...und so kams dann auch, plötzlich hat die gesamte Klasse 4a) arschloch gebrüllt sobald der refrain kam und während die parallelklasse noch diddlmäuse auf ihr sparkassenkappen gemalt hat gabs bei uns nur noch DÄ als schriftzug. ich weiß noch, dass meine klassenlehrerin die musik bedenklich nannte, meine eltern aber anscheinend keine jungendgefährdung sahen. so kams, dass der freund und ich schon mit 13 jahren aufs ärztekonzert durften, verdammt waren wir cool, das war richtig was zum angeben...seit dem mag ich die ärzte sehr gerne, auch wenn ich eine zeit lang die neuen sachen nicht verstanden habe. seit der unplugged aber bin ich wieder gerne ein ärztehörer und so langsam leuchten mir auch lieder wie der rock´n´roll übermensch ein, es ist alles eine frage des blickwinkels....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Tabascotimos Freunde

Seite: 1 2