Soundtrack meines Lebens

  • 1. Moby - Porcelain

    Im April 2000 in San Francisco zum Schüleraustausch. Mein Gastbruder und ich cruisen durch die Bay-Area, sind umgeben von Wasser und haben ein unendliche Weite vor Augen. Am Horizont versinkt die Sonne. 20° Dieses smoothe Lied. Ein Schauer folgt und doch denke ich an die Frau, die ich in Deutschland zurücklaß, der ich zu Füßen lag und sie bereit war mich aufzuheben und ich sie nach der Rückkehr verlor.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Placebo - The bitter end

    Im Peugeot 205 mit meinem Zivi-Kumpanen. Das neue Placebo-Album im Radio. Es ist früh. So gegen 8. Wir sind auf dem Weg zur "Arbeit". Im Herzen dieses bittere Lied. Ein gefühl von Aufbruch. Ich habe es geschafft die Trennung von dieser Frau zu erfühlen und zu leben. Eine Freude. Eine bittere Freude. Wir fahren die Stadtautobahn hinab. Die Scheiben unten. Die Gefühle frei. Freiheit. Sie währte nur einen Frühling lang.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •