Soundtrack meines Lebens

  • 1. thomas d - Frisör

    Meine Studenten-WG: Sabine, die Modedesignerin, Maren die Frisörin und ich, die BWLerin. Eine exotische Mischung und komplett unterschiedliche Charaktere. Aber eins haben wir alle gemeinsam: Wir lieben die Musik von Thomas D.! Weil wir oft in unserer gemütlichen Küche saßen, Kaffee tranken, rauchten und nebenbei schnitt uns Maren unsere Haare. Es entstanden wilde Frisuren, neuartige Farbkreationen und wir hatten jede Menge Spaß. Wenn ich diesen Song jetzt höre, werde ich ein wenig melancholisch. Mein Text zu diesem Lied könnte lauten: Ich wär’ so gerne wieder Student!

  • 2. Eagle Eye Cherry - Save Tonight

    „Save tonight, And fight the break of dawn, Come tomorrow, Tomorrow I'll be gone...“ dieses Lied spiegelt genau die Stimmung wieder, die an diesem perfekten Abend – unseres ersten gemeinsamen Wochenendes als „Paar“ – herrschte. Nach wochenlangem Hin und Her hatten wir uns endlich gefunden. Da war es klar, dass ich am Montag morgen nicht wieder zurück nach Stuttgart wollte, aber leider musste. Die Beziehung stand noch auf wackeligen Füßen und ich war so unsicher, ob und wie lange das gut gehen würde. Seitdem muss ich immer an den tollen Beginn unserer Beziehung denken, sobald ich dieses Lied höre und freue mich umso mehr, dass wir mittlerweile zusammen wohnen und das Kapitel Fernbeziehung ein Ende hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Fettes Brot - Silberfische in meinem Bett

    Frankreich - Auslandsemester - nur seltsame Franzosen um uns herum - die Flucht in den deutschen Hip-Hop - Silke und ich 5 Monate in einem Wohnheimzimmer - jeder hat seinen Tisch, seinen Schrank, sein Bett - und wir haben die ganze Zeit zusammen verbracht - Silberfische inbegriffen!! Dieses Lied wird mich immer an meinen Aufenthalt in Frankreich erinnern. Er war so französisch aber doch so deutsch. Und vor allem so chaotisch wie in diesem Lied beschrieben!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Boney M. - Rivers Of Babylon

    Er erinnert mich an meine fröliche Kindheit! An Unbeschwerheit, Geborgenheit, Freude. Auch wenn ich diesen Song heute höre - zufällig im Radio - gröhle ich lauthals mit. Eine gewissen Melancholie macht sich breit. An manchen Tagen habe ich Tränen in den Augen. Warum? Ich kann es nicht genau sagen. Vielleicht weil ich viel zu schnell alt geworden bin. Weil meine Kindheit in meinen Augen perfekt war. Meine Eltern waren immer da, wenn ich sie brauchte.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Selig - Ohne Dich

    Nach dem Abi erstmal weg: 1Jahr San Francisco! Freiheit, neue Eindrücke, neues Leben. Einziger Wehmutstropfen war meine erste Große Liebe, die ich in Deutschland zurückließ. Nach 2,5 Jahren inniger Liebe! Mein Freund schickte mir regelmäßig Kassetten mit Liedern – um die alten Zeiten nicht zu vergessen oder um die neusten deutschen Hits auch in Kalifornien hören zu können. Um ihn auf diese Weise bei mir zu haben. Ich freute mich wahnsinnig, jedes Mal wenn ich von ihm ein Päckchen aus dem Briefkasten zog. „Ohne Dich“ war auf einer Kassette, die ich kurz vor Weihnachten erhielt. Ich fuhr im Auto an der Küsten entlang, Nebel zog ins Land, ich fühlte mich so unendlich frei und war so glücklich endlich wieder ein paar neue Songs zu hören und dann begann dieses Lied und ich erkannte sofort den Verzweiflungsschrei aus Deutschland. Für mich war es so, als ob sich sein Inneres nach Außen kehrt. Ich musste anhalten, vor lauter Tränen sah ich die Straße nicht mehr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Buddy Vs. DJ The Wave - Ab In Den Süden

    Der Jahrhundersommer - super Wetter ab Pfingsten! Nach einem total verkorksten Start ins Jahr konnte ich im Mai erstmals wieder aufatmen. Dann ging es nach Wuppertal zum Handballturnier. Handball spielen, Freunde treffen, den Zusammenhalt genießen, Feiern, Trinken, ... ein Turnier der Superlative! Und "unser" Lied war "Ab in den Süden"! Laut grölten auch unsere Freunde aus dem hohen Norden mit. Und ganz nach diesem Motto standen sie nach ein paar Wochen unverhofft vor meiner Türe! Was für eine Freude..."ab in den Süden"!! Mein gute Laune-Lied, das mich immer zum Lachen bringt! (Auch wenn ich mir manchmal dabei die Freudentränen (oder sind es doch Tränen der Traurigkeit) die Wangen runterkullern)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •