Soundtrack meines Lebens

  • 1. Bryan Adams - Summer Of '69

    auf keiner party durfte dieser song fehlen und wenn er kam, war das meistens der absolute höhepunkt der party. inzwischen kann ich ihn fast nicht mehr hören, aber wenn er mal irgendwo kommt, dann erinnert er mich immer an die geile zeit meiner letzten drei jahre in der schule!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Thomas D - Uns Trennt Das Leben

    So viele Menschen, die man im Leben trifft, die irgendwann, irgendwie und aus welchem Grund auch immer einmal sehr wichtig waren. Und dann "Aus den Augen aus dem Sinn". Manchmal gab es einen Grund dafür, man trennt sich im Streit, manchmal auch nicht, irgendwie verlaufen die Lebenswege plötzlich in unterschiedliche Richtungen. Und trotzdem - irgendwie haben alle diese Menschen ihre Rolle in Deinem Leben und für genau dieses Gefühl steht dieses Lied in meinem Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Kate Yanai - Bacardi Feeling

    Unser Abilied. Das Motto passte perfekt zum französisch-bilingualen Abitur Bac/Abi-Feeling. Noch heute muss ich, wenn ich dieses Lied höre, an das überwältigende Gefühl denken, wie wir an unserem Abiball auf der Bühne standen und dieses Lied gesungen haben und genau wussten:"Das war's! Die Schule ist rum und einen großen Teil der Leute, die jetzt mit dir auf der Bühne stehen, siehst du heute zum letzten Mal."

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Lacrimosa - Ich Verlasse Heut Dein Herz

    Bestimmt schon 1000 mal gehört, dabei geweint, geschrien oder überhaupt nicht mehr verstanden, was los ist. Dieser Song hat mich schon über 2 Trennungen hinweggetröstet. Einerseits ist er von der Musik her so unheimlich hoffnungslos und doch vom Text irgendwie tröstend. Das Lied handelt von einer tragischen Trennung, aber einer ehrlichen und einer, bei der beide am Ende nach vorne schauen können und sollen, auch wenn's schwer fällt. ...und so muss es doch sein!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Peter Maffay - Nessaja

    Meine Mutter ließ die Tabaluga-Kassetten hoch und runter laufen und wir Kinder hörten natürlich oftmals mit. "Nessaja" fand ich immer schon schön, nur den Text habe ich damals nicht verstanden. "Ich wollte nie erwachsen sein..." Warum das denn? Ich konnte es kaum erwarten erwachsen zu sein. Heute steht das Lied für mich genau für diese unbeschwerte "Kinderwelt", in die es irgendwann "kein Zurück" mehr gibt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Johann Pachelbel - Canon in D

    Es war im Frühjahr 2004. Er kam spät abends noch zu mir. Ziemlich spontan. Die Nacht war wunderschön. Nahezu perfekt. Und bevor ich engumschlungen in seinen Armen einschlief, lief dieses Stück. Kein Ort auf der Welt hätte in diesem Augenblick schöner sein können, es gab nur noch uns beide und die Musik. Probleme, Streitigkeiten und unser undefiniertes, kompliziertes Verhältnis waren nicht mehr wichtig, es zählte nur der Moment, und ich hätte die ganze Welt umarmen können. Es sollte unsere letzte gemeinsame Nacht sein. Seither zumindest - vielleicht auch für immer.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Reinhard Mey - Liebe Ist Alles

    Ein echtes "heile Welt"-Lied. Es gibt immer wieder so viele kleine Situationen, in denen mir genau dieses Lied in den Sinn kommt: Alltagsmomente, Freundschaften, Erinnerungen, Sehnsüchte... Der Song beinhaltet auch den Hinweis, den kleinen Freuden des Lebens, die man so leicht übersieht, die ihnen gebührenden Aufmerksamkeit zu schenken, und wenn man das beherzigt, fällt einem auf, dass doch gar nicht alles so "schlimm" ist, wie man ursprünglich dachte.

  • 8. Marilyn Monroe - Diamonds Are A Girl’s Best Friend

    Vor ein paar Jahren war das Zimmer meiner Schwester von oben bis unten mit Postern von Marilyn Monroe tapeziert und das war IHR Lied. Sie hörte, spielte, sang es den ganzen Tag rauf und runter. Seitdem ist dieses Lied für mich untrennbar mit meinem Schwesterherz verknüpft. Die Diamanten lassen zwar bislang noch auf sich warten, aber das kriegt sie eines Tages auch noch hin.

  • 9. Klaus Lage - Faust Auf Faust

    Das Lied hat für mich eine doppelte Bedeutung: 1. Montags Krokokeller, Karlsruhe: Schlager, NDW, Deutschrock. Mein Ex-Freund schleppte mich 1997 (damals war ich 14) das erste Mal dort hin. Mit der Musik konnte ich nicht viel anfangen, aber die Stimmung war atemberaubend. Inzwischen ist es montags im Kroko etwas leerer geworden, aber die Musik ist immernoch die selbe. Und von Zeit zu Zeit gehe ich immernoch gerne hin. Es hat einfach was. 2. Steht das Lied für mich inzwischen auch für Beziehungen, in denen keiner zugeben will, was er wirklich fühlt, in denen beide versuchen, möglichst "cool" und "unnahbar" zu wirken. So sehr man auch versucht, seine Maske zu bewahren, gänzlich kann es nie klappen: "Doch pass' auf, auch Panzerwagen haben eine weiche Stelle."

  • 10. Bob Marley - Redemption Song

    Der Redemption Song war DAS Lied meines Thailandurlaubs im Sommer 2002. Unendliche Freiheit, Ruhe, Unabhängigkeit, Spaß haben, gute Gespräche, neue Bekanntschaften, Faulenzen und Nichtstun - für alles das stand dieses Lied. Die meisten Erinnerungen, die mir in den Sinn kommen, wenn ich dieses Lied höre, stammen aus Ko Phi Phi. Und genau das ist der Grund, warum ich das Lied im Moment überhaupt nicht hören möchte. Die schönen Erinnerungen werden von den aktuellen Bildern, die man von Ko Phi Phi aus den Zeitungen/TV kennt überschattet. Ich weiß momentan nicht, ob ich jemals wieder dorthin fahren möchte oder ob ich mir lieber die Erinnerungen bewahre, die ich damals für immer gespeichert habe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. System Of A Down - Chop Suey!

    Ich alleine zuhause mit ner Flasche Rotwein, mein Ex-Freund bei seiner Neuen und immer wieder dieses Lied. Es dröhnte in voller Lautstärke durch's ganze Haus und ich sang oder besser schrie mit einer Mischung aus Wut und Verzweiflung mit: Why have you forsaken me, In your eyes forsaken me, In your thoughts forsaken me, In your heart forsaken, me oh, Trust in my self righteous suicide, I, cry, when angels deserve to die, In my self righteous suicide, I, cry, when angels deserve to die. Dabei hatte ja ich ihn verlassen und nicht umgekehrt. Aber an diesem Abend fühlte ich mich nicht so. Am nächsten Morgen wachte ich müde und verkatert auf - nur meinem gebrochenen Herz ging es besser. Egal wann und wo ich dieses Lied heute höre, es erinnert mich immer an jenen Abend.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 12. Die Toten Hosen - Venceremos

    Nach der letzten Abiprüfung überglücklich, 1000 kg leichter und und in Partystimmung nachhause gekommen. Mein damaliger Freund brachte die neue Hosen-CD "Auswärtsspiel" mit - und 2 Flaschen Sekt. Wir sassen den ganzen Nachmittag in meinem Zimmer, haben den Sekt geleert und immer, immer wieder die CD gehört, solange bis wir die neuen Texte mitsingen konnten. Am Ende waren wir beide ziemlich betrunken und die CD lief in der Endlosschleife. Besonders passend zur Situation fand ich immer den Song "Venceremos". Ich glaube, ich kann dieses Lied (wie meisten anderen auf der CD) nie wieder hören, ohne an jenen Nachmittag erinnert zu werden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Shaivas Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6