Soundtrack meines Lebens

  • 1. Band Aid - Do They Know It's Christmas?

    1984 war ich zwar noch nicht geboren, aber dieser Song begleitet mich jedes Jahr an Weihnachten und ich habe ihn noch immer nicht satt. Als ich alt genug war, um den Videoclip zu dem Lied zu verstehen, habe ich angefangen über die Thematik nachzudenken und es tut mir jedes Jahr schrecklich Leid. Feed the world!

  • 2. Backstreet Boys - Quit playing games

    Backstreet Boys waren damals für mich und meine Freundinnen das Größte. Ich hörte sie jahrelang, bis ich 13 war. Ich sammelte jeden Zeitungsschnipsel und kaufte mir alle CDs. Als Kind redet man sich ja ein, man hört seine Lieblingsband für immer... Wenn ich dieses Lied höre, erinnere ich mich daran, wie ich Nick Carter anhimmelte und mir den lieben langen Tag vorstellte, ihn zu treffen. Einmal haben meine Freundin und ich Poster von Nick Carter richtig versucht zu knutschen und uns vorzustellen, das wäre er wirklich. Das waren Zeiten...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Mike Oldfield - Far Above The Clouds

    Mike Oldfield ist genial. Das habe ich schon damals gewusst, mit grad mal 11 Jahren. Tubular Bells 3 erinnert mich an meine Zeit in unserer letzten Wohnung, bevor meine Eltern unser Haus bauten. Wir wohnten in einer Neubausiedlung und meine beste Freundin wohnte 50 m von mir weg. Die Zeit war super, wir waren ständig unterwegs, wir kletterten auf Bäume und erkundeten abends die großen Mehrfamilienhäuser, die gerade in Bau waren.

  • 4. ATB - 9PM (Till I Come)

    Ja, ich hörte damals viel Techno... und Andre Tannenberger sehe ich noch immer als einen super DJ an. Das Album Movin' Melodies erinnert mich an die Anfänge meiner Pubertät: Man fängt an, Bravo zu lesen, bekommt die ersten Pickel, wird schrecklich nachdenklich und denkt, dass niemand einen versteht.

  • 5. Bloodhound Gang - The Bad Touch

    Die Bloodhound Gang waren meine Anfänge der Rockmusik bzw. New Metal, was ich bis heute höre. In dieser Zeit fing ich an, immer rebellischer zu werden. Meine Eltern tun mir dabei am meisten Leid.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Nirvana - Smells like teen spirit

    ...und da wurde ich noch rebellischer, als ich schon war. Ich hatte riesige Probleme mit meinen Eltern, war ein Großmaul und fühlte mich höchst erwachsen. Ich lief mit zerrissener, bekritzelter Jeans und schäbigen braunen Pullis rum. Und ich vergötterte Kurt Cobain. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich Spätzünder in meinem Zimmer gesessen und geheult habe, dass er seit 7 Jahren tot ist! Oh man, wie peinlich...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Blink 182 - Adam's Song

    Nun fing das leben erst richtig an. Ich war 15, hatte meinen ersten Freund und hatte mit meiner besten Freundin durch ihn neue Freunde gefunden. Wir hingen Tag für Tag im Keller eines Kumpels rum. Jahrelang, bis es 2005 alles auseinanderbrach, was eigentlich auch ganz gut so war. In dieser Zeit war einem alles egal. Das Wichtigste war, dass man am Samstag rechtzeitig zu Penny kam(damals machte der noch um 4 zu), um Alkohol zu kaufen. Und dann fing man an zu trinken und war um 6 Uhr abends besoffen. Man kotzte in Nachbars Garten und war um 10 wieder nüchtern, um beruhigt nach Hause zu gehen. Damals hat man jeden Tag noch intensiver erlebt. Doch jetzt ziehen die Tage an einem vorbei, man merkt es nicht mal. Ich weiß nicht mehr, was ich vorgestern oder letzte Woche gemacht habe. Das ist ziemlich traurig.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Böhse Onkelz - Stand Der Dinge

    Ja ja, die Onkelz... das ist eine Sache für sich. "Stand der Dinge" war das erste Lied von den Onkelz, das mir gefiel. Ab da an begleiteten sie mich 3 1/2 Jahre lang. Mein erstes Konzert war von den Onkelz. Und mein erstes Festival war von den Onkelz, an das ich mich immer wieder gern erinnere. Es war das Abschiedsfestival 2005 auf dem Lausitzring. Dafür ließ ich alles stehen und liegen, die Schule, die Eltern, die Freunde, den Freund. Nach dem Festival fühlte es sich an, wie ein Neuanfang. Mein altes Leben gab’s eine Zeit lang nicht mehr, mein Leben hatte sich auf den Lausitzring verlagert: Alkohol, Sonnenbrand, Konzerte, Hitze und Dreck. Onkelz, Feiern, Singen und die ganze Zeit Leute um sich. Die geilste Zeit meines Lebens.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. The Hives - Walk Idiot Walk

    Das waren die Anfänge des Sumpf-Zeitalters. Sumpf, eigentlich Sumpfblume, ist die alternative Disco hier in Hameln. 2005 fing ich an, jedes Wochenende hinzugehen. Seitdem habe ich tausende Leute kennen gelernt und so viele verschiedene Sachen in diesem Schuppen erlebt. Man geht gegen 12 hin und bleibt bis man rausgeschmissen wird. Und wenn man noch keinen Bock hat zu gehen, tut man so, als ob man an den Schließfächern einpennt oder stellt sich ein zweites Mal an der Garderobe an. Damals wurden The Hives und anderer Indie/Britpop bis zum Anschlag gespielt, was ich bis heute gerne höre. Ja und jetzt? Den Sumpf gibt es noch immer, allerdings ist der nicht mehr so alternativ. Offensichtlich der richtige Zeitpunkt für mich, da ich eh aus Hameln wegziehe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. The Subways - Rock & Roll Queen

    September 06 - mein momentaner Lieblingssong. Wird mich wohl immer an meinen Umzug nach Braunschweig erinnern - die verdammten Behördengänge, die Aufgeregtheit vor der Uni und die erste eigene Wohnung! Geile Zeit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. Pixies - Where Is My Mind

    Ich schaute mir den Film Fight Club eines Abends mit ein paar Freunden an, wir hatten schon so manches über ihn gehört (und soll ja auch der Lieblingsfilm von Fred Durst sein ;) ). Das war ein ziemlich überwältigender Moment, als dieses Lied kam und die ganzen Hochhäuser einstürzen... das vergisst man nicht so schnell. Ab diesem Zeitpunkt fing ich an, über gewisse Sachen nachzudenken. Ich saß oft im Winter irgendwo am Rauchen, hörte dieses Lied und dachte nach.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •