Soundtrack meines Lebens

  • 1. Fettes Brot - Nordisch by Nature

    Dieses Lied verbinde ich immer mit dem Ägypten-Urlaub mit meinem Halbbruder. Man muß sagen, dass ich ihn höchst selten sehe, ihn aber trotzdem vollkommen in meinem Herz verankert habe. Jedenfalls war mein ´(Halb-) Bruder zu dieser Zeit großer von Fettes Brot. Ich war 9 und hatte noch nie was von ihnen gehört, aber wenn mein bruder sie hörte, mussten sie ja gut sein. Er brachte mir also sämtliche Lieder aus dem Kopf bei, gehört hatte ich sie aber noch nie und er hatte auch keinerlei musik mitgebracht. Ich sang (rappte) also den gesamten Urlaub über alle möglichen Fette Brot Lieder, die ich eigentlich noch nie gehört hatte. Am besten gefiel mir Nordish by Nature, obwohl ich kein einziges Mal das original gehört hatte und auch paradox: ich war in Ägypten bei mindesten 35 Grad Celcius im Schatten und singe Nordish by Nature. Naja, nach 2 Wochen flogen wir wieder zurück nach Berlin und 2 Monate später lag die Original-CD in meiner Sammlung, ein Geschenk von meinem Bruder...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Wir sind Helden - Du erkennst mich nicht wieder

    Das Helden-Konzert war das 2. (moderne)Konzert, das ich überhaupt in meinem Leben besucht habe, aber es wird mir wohl immer im Gedächtnis bleiben (ich weiß is ziemlich schnulzig formuliert)... Nach einigen Schwierigkeiten überhaupt die Halle zu finden -vorher war ich versehentlich direkt in den kleinen Columbia-Fritz-Club neben der großen Halle reinspaziert. Als sich dann aber auf einmal die Vorgruppe der Cardigans ankündigte (eine Säge und eine Geige), bemerkte ich, dass ich irgendwie falsch war- kam ich erstmal mit schrecklich gestresster Laune an. Ich war überglücklich mich noch irgendwie in die 2.Reihe nach vorn schummeln zu können. 2 Typen halfen mir irgendwie auch dabei: so nach dem Motto "Die gehört zu uns" (hab sie aber nach dem Konzert nie wieder gesehen :(). Jedenfalls bin ich ihnen heute noch sehr dankbar... das Konzert war großartig. Zum ziemlichen Höhepunkt des Konzerts spielten sie "Du erkennst mich nicht wieder" und die mittlerweile erhitzte Menge schwankteund schrie oder sang laut oder leise mit. Ich persönlich war (und ich glaube viele andre waren es auch) vollkommen mit der Musik verschmolzen und fassten sich an den Schultern (jedenfalls alle die um mich rund herum standen). Es war aber auch unglaublich heiß in der Halle geworden...und am Ende des Liedes (wenn es überhaupt ein Ende gab denn einige sangen immer noch weiter) schmissen die Helden einige Evian-Flaschen in die Menge, die dann immer weitergereicht wurden. Den Helden bin ich übrigens sowieso auch sehr dankbar... einmal für die Evian-Falschen und vorallem für dieses wundervolle Konzert.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Una Ramos - Sophia

    Una Ramos ist ein legendärer Panflötist aus den Anden, der nun mittlerweile schon 70 Jahre alt , aber immer noch total lieb und vital ist. Da mein Vater selbstständiger Leiter einer Konzertdirektion ist und er öfters mit Una Konzerte macht hat, kenne ich ihn schon seit meiner frühesten Kindheit. Schon als ich 3 Jahre alt war, besuchte ich ihn in seiner Wahlheimat, in der Nähe von Paris. Wir haben also schon immer eine sehr freundschaftliche Beziehung zu einander gehabt. Vor 2 Jahren dann, hatte er mal wieder ein Konzert. Niemand hatte mir auch nur einen Pieps gesagt. Jedenfalls setze ich mich auf meinen "Stammplatz" im Kammermusiksaal der Philharmonie in Berlin, auf dem ich nun schon seit 10 Jahren immer sitze und höre Unas Musik zu, diesmal aber zusätzlich mit Streichern, da sich das Una schon immer mal gewünscht hatte, aber eigentlich zu einem besonderen Anlass. Und natürlich frage ich mich, was denn anheute so besonders sein soll. Das vorletzte Stück gibt mir Aufschluss darüber, Una hatte ein Lied für mich geschrieben und spielte es nun mitsamt den Berliner Philharmoniker Streichern. Mein Herz wurde ganz weich und meine Beine zitterten glaube ich sehr schlimm. Nach dem Konzert sah ich noch einmal im Programm nach, was ich sonst eigentlich kaum durchlese, da ich es meistens schon kenne. Im Programm stand auch eine Erklärung zum Lied: "Für die Tochter eines guten Freundes, die mittlerweile auch meine kleine Freundin geworden ist..."

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •