Soundtrack meines Lebens

  • 1. Counting Crows - Colorblind

    Wir waren die besten Freunde. Als er mir sagte, dass er sich in mich verliebt hat, wusste ich nicht, was ich denke oder fühle. Ich bat ihn um Zeit. Ein paar Tage später habe ich ihn einfach geküsst, auf der Couch seiner Mutter. Danach waren wir nicht in der Lage ein richtiges Gespräch zu führen. Auf der Heimfahrt kam dieses Lied. Er nahm meine Hand und das unangenehme Schweigen wurde zu einem sehr angenehmen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Die Ärzte - Himmelblau

    Ich hatte mein Studium abgebrochen und endlich rausgefunden, was ich wirklich will. Jetzt musste ich mich nur noch in diesem Praktikum gut anstellen, damit ich den Ausbildungsplatz bekomme. Auf der Fahrt in die Praxis hörte ich dieses Lied. Immer und immer wieder. Ich dachte an das, was ich erreichen kann und will und an die Momente auf den ärzte-konzerten, wenn die Töne dieses Liedes erklingen und der Vorhang noch zu ist. Diese Gänsehaut, die Ruhe vor dem Sturm. Als ich den Ausbildungsplatz bekommen hab, wäre ich beinahe so rumgesprungen, wie auf dem Konzert, wenn der Vorhang fällt. Yeah!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. MIA. - Komm mein Mädchen

    Ich stand zwischen zwei Männern. Hab in meiner "aaah-ich-dreh-durch"-Abi-Phase meine Langzeitbeziehung aufs Spiel gesetzt und nun sitze ich mit meiner Freundin rauchend und Wein trinkend in der Küche und habe Angst mir auch von ihr Vorwürfe anzuhören. Doch stattdessen macht sie dieses Lied an und ist einfach da. Und obwohl ich nicht gerade Mia-Fan bin, tut mir das Lied sehr gut. Ich weiß nun, dass sie da ist, egal, wie ich mich entscheide.

  • 4. wir sind helden - die zeit heilt alle wunder

    Nachdem ganzen Umzieh- und Beziehungsstress bin ich nun alleine zum Streichen in meiner zukünftigen WG. Ich sitze auf dem Balkon und rauche. Aus meinem MP3-Player ertönt dieses Lied und meine Tränen fangen an zu kullern. Ich weiß nicht wieso. Ist es die Angst vor dem Ungewissen? Der Stressabfall der letzten Monate? Das Gefühl eine falsche übereilte Entscheidung getroffen zu haben? Oder das Gefühl hier nicht hinzugehören? Wahrscheinlich war es die "Vorahnung", dass das Studium und die WG nicht funktionieren, aber sicher kann ich es immer noch nicht sagen...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •