Soundtrack meines Lebens

  • 1. Bob Marley - Stop The Train

    Ich wollte mit meinem damaligen Freund nach Elba. Wir hatten die Zugtickets und wir hatten die Tickets für die Fähre. Alles klappte prima. Doch dann, wir waren gerade in der schweiz angekommen, kamen Beamte, die unsere Personalausweise sehen wollten. Ist so üblich an der Grenze. Ich aber, ich hatte meinen Perso gar nicht dabei. Wir mussten aussteigen. Der Zug rauschte davon und in meinem Walkman lief ein Lied, an das ich mich gar nicht mehr erinnern konnte. "Stop The Train" von Bob Marley. Wie konnte dieses Lied in dieser Situation auf einmal in meinem Ohr auftauchen. Ich hörte dieses Lied auf der Fahrt nach Italien, die durch mein Missgeschick noch drei Tage dauerte, noch dutzende Male. wenn ich dieses lied höre, muss ich aber nicht nur an diese Zugfahrt denken. Ich muss auch an meinen damaligen freund denken, den ich immer noch schätze, dem ich viele schöne Tage zu verdanken habe und der nicht mehr mit mir redet, weil ich ihn verließ.

  • 2. Blur - Coffee & TV

    Wie so viele 14-jährige Mädchen kaufte ich mir den Soundtrack zu "Eiskalte Engel", nachdem ich diesen im Kino gesehen hatte. Eigentlich hatte ich mir diesen nur gekauft, weil mir das Lied "Bitter Sweet Symphony" von The Verve so gut gefiel. Aber dann hörte ich "Coffee&TV" und ich war wie weggetreten. Dieses Lied, das sentimental und fröhlich zu gleich klingt, bekam ich nicht mehr aus meinem Kopf. Ich hörte dieses Lied eine verdammt lange Zeit. Ich hörte es immer. Ich konnte nicht mehr ohne und es erinnert mich an eine total schöne Zeit. Die Zeit, in der man nicht mehr zwölf ist und noch nicht 16.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Lucilectric - Mädchen

    Mit ungefähr neun Jahren bin ich mit fast allen meinen Freundinnen in einer Tanzgruppe gewesen. Unsere trainerin ließ uns immer am Anfang der Stunde wild durch den Raum laufen oder tanzen. Sie spielte dazu immer Musik. Als sie eines schönen Nachmittags "Mädchen" abspielte, waren wir alle ganz verrückt nach diesem Lied. Es wurde zu unserem erklärten lieblingslied. Wir konnten es alle auswendig. wir sangen es ständig. Und unseren Jungs gefiel es natürlich gar nicht. Dieses Lied ist das Lied meiner Kindheit, in der vieles so sonnenleicht war.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. The Cardigans - Please Sister

    Ich konnte es ja schon im Frühling nicht verkraften, dass meine geliebte Schwester für ein Jahr in die USA wollte. Hab in der Zeit oft dieses Lied gehört. kommt ja das Wort Sister darin vor. Ein Lied, bei dem ich ständig mitsingen möchte. Denke aber immer an meine Schwester, wenn ich es höre. Wir wohl auch noch so bleiben, wenn sie wieder zurück ist.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Michael Bolton - When A Man Loves A Woman

    Mir wurde die Hauptstadt Valettas von einem wirklich attraktiven Malteser gezeigt. wir mochten uns sehr gerne und daher nahmen wir auf der Stadtmauer Valettas Platz. Ich legte mich waagerecht auf die Mauer. Kein ungefährliches Vorhaben. Wir waren fast ganz alleine. Nur auf der anderen Straßenseite war ein kleines Cafe, aus dem sanft Musik erklang. Mein Malteser bot an Getränke aus diesem Cafe zu besorgen. als er wieder kam, setzten wir uns gemeinsam auf die Mauer und schlürften unsere Getränke. Ich war endlos glücklich. Es war einer der Momente im leben, die man nie vergisst und im Hintergrund, wie in einem Film, konnten wir "When A Man Loves A Woman" hören. Das wurde nämlich in dem Cafe gespielt.

  • 6. Oasis - Wonderwall

    Ich war mit zwei Freundinnen im Urlaub. es war eigentlich der erste Urlaub ohne Eltern für mich, wenn man von diversen Klassenfahrten einmal absieht. Wie fuhren von der Jugendorganisation RUF aus nach Port Grimaud in Frankreich, ein ort ganz in der Nähe von St. Tropez. Es gibt so viele Lieder, die ich mit diesem Urlaub verbinde. "Wonderwall" lief eigentlich andauernd- auch bei unserer Ankunft. Meine Freundinnen und ich waren geschockt als wir ankamen. Wir wollten nur noch weg. Alles schien fremd für uns zu sein. Letztlich hat es uns doch ganz gut gefallen. Ich musste bei der Abreise sogar weinen. Mit "Wonderwall" verbinde ich Jeaninne, ein Mädchen, das ständig erzählte, sie wäre schwanger und im nächsten Moment, sie sei gegen Alkohol und bestimmt keine Schlampe(hatte ihr auch niemand vorgeworfen). Sie inszenierte Krisensitzungen, die sich auf ihre Person bezogen und war immer auf Streit aus. Ich verbinde mit dem Lied aber auch Sophia und Willi. Willi, der schon 21 Jahre alt war und Sophia, 15. Sophia ist mit die coolste Person, die ich je getroffen habe. Die meisten haben sich über sie lustig gemacht. schließlich besorgte sie sich ständig Heftchen über Kamasutra. Sie wollte Schriftstellerin werden und ein Buch schreiben, das mir gewidmet werden sollte. Na ja... Vielleicht veröffentlicht sie ja wirklich noch ein Buch. Ich mochte sie jedenfalls. Es war ein schöner Urlaub, wenn es auch der einzige dieser Art für mich blieb. "Wonderwall" wurde übrigens zu meinem absoluten Lieblingslied. Das hat weniger mit dem Urlaub an sich zu tun, sondern viel mehr mit dem Lied selbst. Es ist einfach wahnsinnig schön!!! Trotzdem muss ich bei diesen Klängen sofort an den Urlaub in Frankreich denken und schmunzeln.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. The Doors - Alabama Song

    Seit ich mich erinnern kann, singt mein Papa mit seiner unverwechselbaren Stimme "Show me the way to the next whiskey bar..." Noch bevor ich überhaupt wusste, was die englische Sprache überhaupt ist, konnte ich den Text mitsingen. Na ja, fast jedenfalls. Da ich die Doors mag und zu einem Fan von der Zusammenarbeit zwischen Bert Brecht und Kurt Weill(die schrieben den Text) wurde, mag ich dieses Lied immer noch sehr, sehr gerne. Ich muss in Gedanken immer schmunzelnen, wenn ich an das Lied denke oder es höre. Ach, Papilein!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Echt - Alles Wird Sich Ändern

    Vor sieben Jahren hatten ich und meine Freunde ein ganz besonderes Hobby. Wann immer es uns möglich war, zogen wir in den Spreepark. Für die, die es nicht wissen: der Spreeperk war ein Vergnügunspark a la Heidepark, den es heute nicht mehr gibt. Wir liebten die Schiffsschaukel, die Wildwasserbahn und, aber vor allem: die schnellen Karrussels. Dort wurde dann auch immer "Alles Wird Sich Ändern" gespielt. Ich verliebte mich sofort in den Song und konnte ihn in Rekordschnelle auswendig. Ich erinnere mich noch genau, dass ich mir die CD von echt sofort besorgte. So hörte ich das Lied im Spreepark und auf dem Weg nach Hause in meinem Disc-man. Es hat etwas sehr melancholisches, wenn ich daran zurückdenke. Meist denke ich dann an den Spaß, den wir hatten. Ich sehe mich vor meinem inneren Auge, wie ich pitschnass von der Wildwasserbahn, die Kopfhörer im Ohr, aus der S-Bahn aussteige und mich auf mein Fahrrad setze, um nach Hause zu fahren. Es ist schon wieder kühl, ein wenig zu frisch für jemanden, der nass ist. ABER das macht nichts. Überhaupt nichts! Denn wir hatten ja Spaß und es gibt dieses Lied: "Alles Wird Sich Ändern", das mich begleitete.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Kurt Weill & Bertolt Brecht - Die Seeräuber-Jenny

    Ich war mit meinen Eltern im Theater. Wir schauten uns die "Dreigroschenoper" an. Ich verliebte mich sofort in dieses Stück und die dazugehörige Musik. "Die Seeräuber-Jenny" gefällt mir am besten und ich kann sie mittlerweile bereits mitsingen. Manchmal kommt mir das Lied in den Sinn und dann bin ich froh, dass ich den Text kann und dann versuche ich zu singen. Ich habe mir sogar extra die kompletten Gedichte und Lieder von Brecht gehört. Die sind etwas ganz besonderes und sie erzählen auf besondere Art und Weise vom Leben und deswegen möchte ich, dass dieses Lied auf dieser Liste nicht fehlt.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Petitefilles Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6