Soundtrack meines Lebens

  • 1. porcupine tree - gravity eyelids

    januar 2003, glasgow: habe dich gerade nach unserer schönsten (und ersten) zeit zum zug nach oxford gebracht und werde die stadt verlassen. komme in fünf bis sechs wochen wieder und bis dahin nur telefon...meine hymne des schmerzvollen abschieds. "Open your eyes now Hear me out before I lose my mind I've been waiting for hours Let the salt flow, feel my coil unwind Give me a smile please Count the calm and watch my breathing slow Winding me up tease Get inside my head and make it show Gravity eyelids come down"

  • 2. john wesley - come and gone

    den song habe ich das erste mal in meinem 9qm-zimmer in glasgow gehört...wenn ich das album jetzt höre denke ich IMMER an diese tage in meiner kleinen bude, blick über glasgow in die highlands, sonnenschein, alles super! thanks john!

  • 3. john wesley - thirteen days

    so oft schon 13 days gezählt: bis wir uns wieder sehen, sie wir noch gemeinsam verbringen...

  • 4. john wesley - into the night

    "I don't mind if you pry, it's just me It's the one thing I protect so well this is my story I don't care where you go or who you tell cause it's my life and my lines and have no fear we're not forgotten here One step to the light to see one foot on the edge that's me one long trail into the night all over this battle field Sometimes you crawl sometimes you kneel one long trail into the night one long trail into the night" DIE hymne meines lebens! www.john-wesley.com

  • 5. john wesley - what you really want

    ich lieg auf deinem bett, du liegst neben mir und ich heul einfach nur! ich bin sooooo glücklich mit dir und ich frage mich "what you really want". "But what scares me and what tears me is what you really want and what you really want... is nothing"

  • 6. manic street preachers - Motorcycle Emptiness

    Ich war 10 oder 11, da lief dieses Video mit dem Sonnebrillentypen vor nem Riesenrad auf MTV rauf und runter. Zu der Zeit wurde ich ganz langsam kritisch-neugierig-sensibel. Ich liebte dieses Lied und mochte den Sänger, der mit der Sonnenbrille: beeindruckende Stimme! Jahre später las ich, dass er verschwunden war. Selbstmord? Abgehauen? Ein wichtiger Song für mich! "I'm dying of loneliness motorcycle emptiness"

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Silvio Rodriguez - Como Esperando Abril

    Como esperando abril...so warte ich auf den Wandel des Lebens. Und er war da und er passiert. Und ich bin anders als vorher und so wie ich immer schon war. "un reloj se trasforma en cangrejo"

  • 8. the vanilla - HP-musik

    Es klingt irgendwie doof, langweilig und trotzdem gut: wenn ich hier vor der "Glotze" hänge, dann lasse ich vanilla's homepage im hintergrund an, weil dann diese Melodie in der Endlosschleife läuft. Ich mag sie. Ich mag sie, weil sie monoton ist und ich monotone Dinge irgendwie mag. ich mag sie, weil sie beruhigt und ich irgendwie bruhigt werden will. Ich mag sie, weil sie so einfach vor sich hin plätschert und vieles doch mal einfach so vor sich hin plätschern sollte! Eigentlich mag ich (als Sängerin) keine Musik ohne lyrics...aber! thevanilla: mein Kompliment: i just like it! http://the.vanilla.is.for.lovers.ms/

  • 9. Marillion - Grendel

    grendel wurde 1983 geschrieben und das von keinem geringeren als *verneig* fish himself! es ist der auftakt des inoffiziellen best-of-albums, meine ersten bewusst gehörten töne von marillion und die entscheidende begegnung mit einer stimme, einem talent, einem wirren kopf, einem ausgeflippten, aber liebenswürdigen kerl (der mir mittlerweile schon einen weinkorken vor die füße gespuckt hat) namens derek wiliam dick, alias fish! dieser song ist eine welt, hat ein eigenleben, klingt auf, klingt ab, regt mich auf, regt mich ab. er lässt mich gedanklich auf dem boden einer halle mit langen, gothischen fenstern liegen und bei mondlicht aus riesenboxen jeden klitzekleinen klang dieses liedes aufsaugen und mitfühlen. fish ist gewaltige poesie - poetische gewalt! "midnight sun bids mars farewell retreats from charging dusk mountain's echo curfew's bells signal ending tasks. they place their faith in oaken doors"

  • 10. porcupine tree - Lazarus

    ich war so verdammt happy, als ich im internet neue tourdates von porcupine tree fand! und john war auch dabei! auf dem weg nach köln hab ich mich verfahren und x stunden nach einem blöden parkplatz gesucht bis ich endlich 5 minuten nach beginn verschwitzt vor dem ausverkauften konzert stand und dem motzigen türsteher atemlos ins gesicht grinste: "ich stehe auf der gästeliste...danke!" leider kannte ich das neue album noch nicht, aber "lazarus" werde ich NIE vergessen! thanks john!

  • 11. shakira - The one

    2004: frisch verheiratet und eine kribbelnde mischung aus überglücklich und allein gelassen, da uns noch ein paar monate fernbeziehung bevor standen: "the one" läuft im radio; ach, ja: shakira kommt aus kolumbien-wie mein mann; ich höre dem text das erste mal zu und unaufgefordert und unangepasst kullern mir die tränen vor wut, erschöpfung, einsamkeit und kraftlosigkeit trotzig über die wangen. ich wische sie schnell weg, denn ich sitze im auto, auf dem weg nach hause, ein krampfiger arbeitstag hinter mir. mein mann 1500 kilometer in einer anderen einsamkeit... egal, wie glücklich ich dieser tage sein kann, da es die 1500 km zwischen uns nicht mehr gibt: alsbald ich dieses lied höre, kullern die tränen vor freude über "the one" kolumbianer in meinem leben!

  • 12. Soda Stereo - Ella Usó Mi Cabeza Como un Revólver

    Ein genialer Sonntagnachmittag, Sonne scheint, es ist kalt draußen und mein Liebster stellt mir sein "DVD-Mixed-tape" mit aufgenommenen Musikvideos aus den 90ern vor...Soda Stereo sind sowieso geil!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Pepitas Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6