ohmonika

ohmonika

Manchmal glaube ich um die Ecke der Zeit einen starken Apfelduft aus dem Weltraum zu spüren.

Bücher meines Lebens

  • 1. Arundhati Roy - Der Gott der kleinen Dinge

    380 Seiten voller Magie

    Zu diesem Buch haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Pablo Neruda - 100 Love Sonnets

    So we go there, where nothing is waiting; we find everything waiting there. Let me rest there.

  • 3. Boris Vian - Der Schaum der Tage

    Sprechende Mäuse, Cocktails mixende Pianos...für alle, die das Träumen nicht verlernen möchten.

    Zu diesem Buch haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Gabriel García Márquez - Von der Liebe und anderen Dämonen

    Sie begann im Schnittpunkt gegensätzlicher Kräfte zu erblühen. Von der Mutter hatte sie sehr wenig. Vom Vater hingegen hatte sie den mageren Körper, die unerlösbare Schüchternheit, die bleiche Haut, die Augen von einem finsteren Blau und das reine Kupfer der strahlenden Haarmähne. Da sie so eine behutsame Art hatte, schien sie unsichtbar zu sein. Erschreckt von dieser seltsamen Eigenschaft, hängte die Mutter ihr ein Glöckchen ans Handgelenk, um nicht ihre Spur im Halbdunkel des Hauses zu verlieren.

    Zu diesem Buch haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 8
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6