Soundtrack meines Lebens

  • 1. Air - Venus

    The French Band begannen ihren Auftritt mit genau diesem Lied. Wir standen in der ersten Reihe, waehrend der Himmel sich durch die untergehende Sonne roetlich faerbte und es dunkel zu werden begann. In seinen Armen war dies ein unvergessliches Erlebnis.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Dave Matthews Band - Grey Street

    Ich war damals mit einem Orchester zwei Wochen auf "Tour" in Indiana/USA. Unser Schlagzeuger kaufte sich zwei CD's von der Dave Matthews Band. Mir hat die Musik auf Anhieb gut gefallen - vor allem dieser Song. Als ich von meiner Amerikanerin - wir wohnten in Familien - und deren Freundin Sarah nach einem Ausflug abgeholt wurde, erwaehnte ich im Auto die Band. Sarah hat mir darauf ihre Lieblings-CD von ihnen geschenkt. Wann immer ich die CD hoere, denke ich an die tolle Zeit mit den beiden zurueck.

  • 3. Ska-P - Mestizaje

    Live sind die Jungs aus Madrid der Knueller. Im Saal herrschte eine Bombenstimmung und sie brachten uns alle zum Tanzen. Auf Grund meiner nicht gerade großen Groeße bekam ich wahrend der Konzerte einige male Ellenbogen in mein Gesicht gerammt. Aber weder dies, noch meine schmerzenden Fueße und die vielen blauen Flecken danach konnten meine Stimmung nicht trueben. Denn: So viel Spaß wie bei Ska-P hatte ich selten. WOHOOO.

  • 4. Counting Crows - Mr. Jones

    Ich war das erste mal alleine im Urlaub. Ganz alleine. Zuerst habe ich eine Woche Madrid unsicher gemacht und danach noch eine Freundin bei Biarritz in Frankreich besucht. Mit großem Rucksack und einigen neuen Erfahrungen saß ich nach zwei tollen Wochen also wieder im Zug in Richtung Deutschland. In Paris stieg ich um und saß von dort an mit drei netten Jungs aus Wien und einem Maedchen aus Stuttgart im Abteil. Wir hatten viel Spaß. Einer der Jungs spielte auf seiner Gitarre eben dieses Lied. Eines meiner absoluten Lieblingslieder. Wir sangen, laechelten uns an und ich fuehlte mich rundum gluecklich. Leider ging aber auch diese Zugfahrt irgendwann zu Ende...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Hoobastank - The Reason

    Frueh musste ich jeden Morgen aufstehen. Denn unser Weg zur Schule - die sich eigentlich im naechsten Viertel der Megastadt befand - betrug mindestens eine halbe Stunde im Auto. Meist mehr. Das Haus wurde also kurz nach 6 Uhr verlassen. Unterrichtsbeginn: 7 Uhr. Es ist fast unglaublich, dass ich jedes mal heil ankam. Denn die Fahrweise meines Gastvaters war - wie auch die der anderen Verkehrsteilnehmer - ziemlich riskant. So wechselte er zum Beispiel im voll befahrenen fuenfspurigen Kreisverkehr ueber drei Spuren. Die Fenster waren offen, egal wie kalt es draußen war, der Gestank des Flußes Pinheiros vermischte sich mit den Abgasen der Autos und breitete sich im Auto aus und im Radio lief mindestens einmal pro Fahrt dieses Lied.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Tryo - Serre-Moi

    Zwei Maedels, Mamas fetter BMW, im Kofferraum die Badesachen, draußen Sonne, Tryo in den Ohren. Den Text konnten wir nicht und die Toene haben wir beim Pfeifen auch nicht getroffen. Aber wir hatten viel Spaß - Lisa und ich.

  • 7. The Coral - Dreaming Of You

    Ich habe nicht wirklich verstanden warum. Aber auf einmal war alles aus. Vorbei. Von einem Moment zum anderen. Aus heiterem Himmel. Wie oft habe ich dieses Lied gehoert und mitgesungen... Up in my lonely room When I'm dreaming of you Oh what can I do I still need you but I don't want you now ...und irgendwann, nachdem ich das Lied unendliche Male gesungen hatte, war es dann auch so. Das Leben geht weiter. Auch ohne ihn.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Peter Cornelius - Du Entschuldige, I Kenn Di

    Auf der Huelle der Platte ist der Kopf eines Mannes abgebildet, dem zwei Frauenhaende mit rot lackierten Fingernaegeln durch das gelocktes Haar streichen. "Mann streichelt Frau", habe ich immer gesagt, wenn ich dieses Lied hoeren wollte.

  • 9. Alice - Per Elisa

    Ganz frueh morgens mit Skiern ueber den See sausen. Danach lecker Fruehstuecken. Nach Lazise auf den Markt. Lesen in der Haengematte. Spaeter Wasserball im Pool. Abends wird groß gekocht und bis spaet in die Nacht zu Alices Per Elisa getanzt.

  • 10. R.E.M. - Bad Day

    Eines der letzten Goldcircle Tickets bei Ebay abgestaubt. Uebergluecklich. Dann der Schock zwei Tage vor dem Konzert: Die Anschlaege in London. Unsicherheit. Wird das Konzert nun stattfinden? Stundenlanges Recherchieren im Internet. Beratungstelefonat mit der Begleitung. Nebenher laeuft der Fernseher. Fassungslosigkeit. Das Konzert wurde um eine Woche verschoben. Die Fluege mussten umgebucht werden. Dann war er endlich da. Der sechzehnte Juli zweitausendfuenf. Kurz nach Sonnenaufgang Ankunft in London. Sightseeing. Spaziergang entlang der Themse in Richtung Hyde Park. Mittagschlaf in der Sonne. Wenig spaeter haben wir uns zum Eingang begeben. Warten. Einlass. Warten. Vorbands. Warten. Und dann war es endlich soweit. R.E.M. standen auf der Buehne und begannen das Konzert mit diesem Lied. Zwei Stunden alles um sich herum vergessen. Singen, tanzen, gluecklichsein. Nach dem Konzert verfrohren und uebermuedet den Weg zum Busbahnhof antreten. Zu Fuß. Denn Metros und Busse sind nicht mehr gefahren. Ich - mit schmerzenden Fueßen - konnte nicht so schnell laufen. Er - total uebermuedet - musste schnell laufen, um nicht im stehen einzuschlafen. Streit. Immer wieder kleine Pausen, um die schmerzenden Fueße zu entlasten. Irgendwann Barfuß unterwegs. Endlich am Busbahnhof angekommen. Noch 3 Stunden auf den Bus warten. Eine Niesche zum schlafen gesucht. Eingerollt wie ein Hund. Dann kam er endlich der Bus, der uns zum Flughafen brachte. Ein Tag London. So etwas mache ich auch nur fuer R.E.M. Und es hat sich trotz allem gelohnt.

  • 11. Keith Caputo - Selfish

    Das Konzert von Keith Caputo in der Roehre war definitiv eines der besten Konzerte, das ich je miterlebt habe. Er ist ein Kuenstler zum anfassen. Ein Lied hat er bei uns in der Menge gesungen, dabei Leute aus dem Publikum umarmt und mit ihnen getanzt. Der kleine Kerl versprueht solch eine Sympathie. Kein Funke von Arroganz. Und diese wundervolle Stimme... Mein Highlight des Konzertes war dieser Song, bei dem Keith mir seine halbvolle Weinflasche in die Hand gedrueckt hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 12. La Vela Puerca - Zafar

    „Du musst mir noch deine Adresse geben, damit ich dir Briefe schreiben kann.“, sagt sie. Dabei schenkt sie mir ihr wundervolles Lächeln, das in mir ein Gefühl auslöst, vergleichbar mit dem ersten wärmenden und frühlingshaften Sonnenstrahl nach einem langen, kalten und trüben Winter. Bitte. Küss mich!, denke ich und nicke lächelnd. Sie schenkt uns beiden Wein nach. „Ich hatte vor ein paar Monaten was mit einer Frau.“, höre ich sie sagen. Da ist es wieder, dieses bezaubernde Lächeln. Und das Gefühl, das zuvor nur ein Mann in mir auszulösen vermochte. Meine Hand sucht die ihre und beginnt sanft, diese zu streicheln. Ich schließe die Augen. „Komm, lass uns an die frische Luft gehen.“, flüstert sie mir zu. Dabei rückt sie näher zu mir – und küsst mich.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6