Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Police - So Lonely

    Abschlussfahrt der 12. Klassen nach Tschechien - das hieß zuallererst billiges Starkbier und feiern ohne Reue. Auf der obligatorischen Ferienlager-Disko am letzten Abend lief auf einmal dieses Lied - mitreißend und mir vollig unbekannt (keine Ahnung wieso). Mich hielt nichts mehr, die Tanzfläche war mein... nie wieder hat mich ein Lied beim 1. hören derart eingenommen. Es klang noch Tage später in meinen Kopf nach. Der Abend endete dann auch etwas eigenwillig, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden... ;)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Kansas - Carry On Wayward Son

    Also trug es sich zu, dass ich meine Studentenstadt, meine Stadt, die ich in den vergangenen 3 Jahren doch so lieb gewonnen hatte, verlassen musste... Mein Mitbewohner schenkte mir zum Abschieb eine selbst zusammengestellte CD mit Songs, die sich in den 2,5 Jahren unseres Zusammenlebens unentbehrlich und unvergeßlich gemacht hatten. Sei es durch gemeinsame Erlebnisse oder weil wir Stunden mit unseren Gitarren in der Küche saßen und alles mögliche spielten. Ein paar davon gruben sich unauslöschbar in unsere Gedächtnisse. Dazu kam, dass es von meiner Stadt nur ein Abschied auf Zeit war, von vielen meiner Freunde (auch meinem Mitbewohner) jedoch einer auf ewig (oder zumindest sehr lange Zeit). Ich saß also in meinem Wagen - seine CD im Player - auf dem Weg in die häßlichste Stadt, die ich je gesehen habe und ich hörte diese CD immer und immer wieder... mitten drin "Carry On Wayward Son"! "Carry on my wayward son, there'll be peace when you are gone..." Ich musste wirklich mit den Tränen kämpfen... Ich höre diese CD immer noch regelmäßig und erinnere mich an die beste Zeit meines Lebens - bis jetzt... ;)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •