Soundtrack meines Lebens

  • 1. Smashing Pumpkins - Porcelina Of The Vast Oceans

    ganz groß! die erste reise, der erste flug, die erste liebe: griechenland! und es war vor allem die erste liebe mit der freiheit. gerade 18 und die welt liegt einem zu füssen. die ersten holprigen schritte und die ersten träume....ich wollte damals nach griechenland auswandern. mit knapp 18, ohne ausbildung und ohne ziel. das schlimme daran war, dass ich eigentlich vorher noch nie in griechenland war....den entschluss aber fest im kopf hatte und dann erstmal dorthin gereist bin.....und ich wollte nie wieder weg! den song hörte ich über meinen 80ger jahre waterproof walkman (größe eines tragbaren fernsehers)ich stand an der reling des schiffes, mit dem ich rüber nach santorini gefahren bin. und zum ersten mal in meinem leben erlebte ich echte freiheit und so etwas wie einen geistigen orgasmus! das gefühl der absoluten freiheit, der absoluten herrschaft über sein leben....das gefühl des alles könnens und doch wieder nichts. der wind durchwühlte meine haare, die sonne brannte mir auf den schädel, meine knie waren weich und ich war so glücklich. heute sage ich, dass war meine erste große liebe. die liebe der freiheit, der anfang etwas ganz großem.... heute noch, wenn ich den song höre, sehe ich das blaue meer, rieche dir mischung aus meiner alten sonnencreme und dem parfüm, kann das salz des meeres riechen, höre wellen und spüre auch den kater, hervorgerufen durch etliche ouzos:-) ....und ich kann heute noch das fühlen, was mich mit dem land und mit diesem song so sehr verbindet: freiheit!

  • 2. Guns n' Roses - Get In The Ring

    die guten alten gunners...waren der erste kontakt zur richtigen musik:-) zu der zeit durfte ich auch erste kontakte zum manne machen und scheiterte kläglich!!! nach jedem nicht beantwortetem briefchen in der schule, tröstete ich mich mit den gunners, insbesondere mit diesem song. er ist so herrlich brutal und vor meinem geistigen auge litten alle die jungs aus der schule, die mir damals die freistunden eigentlich verschönern sollten!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Khaled - Aicha

    aicha ist einfach die hymne einer heimat, die mir fern ist: algerien! da kommt mein vater her, den ich erst 20 jahre später wirklich kennen lernen sollte. als ich vier war, ging er. mit 24 stieg ich in den flieger und flog nach oran...papa war ab diesem zeitpunkt ein neues wort, das ich mit großer begeisterung aussprach. es war schon komisch - irgendwie wie im transithafen. nicht wirklich da, nicht wirklich hier - dazwischen - ein teil davon, ein teil hier von: mischlingskind mit sehnsucht nach der ferne. ich lernte meinen vater jedenfalls neu kennen. mit ihm das land und ich lernte es lieben. heute, jedesmal, wenn ich sehnsucht danach habe und kein geld zu reisen, höre ich die platte von khaled...das beruhigt. ein schönes lied. und jetzt, da ich ein paar brocken arabisch kann....ist es umso schöner. kurz um: khaled rockt - nicht nur in alergien!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Milas Freunde

Seite: 1 2 3