Soundtrack meines Lebens

  • 1. Iron Maiden - Flight Of Icarus

    "Flight Of Icarus" war nach "Run To The Hills" einer der ersten wirklich "harten" Songs, die Sonntag Abend in SWF3(damals noch so)liefen und den ich mit meinem kleinen Mono-Kassetten-Rekorder auf abgenudelte "Heidi"-Kassetten (mit Tesafilm zum Überschreiben präpariert), neben einer Box aufgestellt, aufgenommen habe. Herrlich. Und danach lief dann Bananarama ...

  • 2. Jimmy Eat World - The Middle

    ich liebe dieses lied. habe zuerst das video gesehen und gedacht: hoppla, die jungs sind ja so alt wie du und rocken trotzdem wie frisch in der pubertät!!! saugeil!!! da fühlte ich mich gleich besser und wusste: sooooo alt bist du ja auch nicht, und wenn schon: rock'n'roll ist das elixier, das dich ewig jung hält!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. The Darkness - I believe in a thing called love

    Allein in der neuen Wohnung, überall liegen noch Pinsel, Schraubenzieher, Farbeimer stehen herum, es riecht neu. Ich lege "Permission To Land" ein, springe zu "I Believe ...". Das klingt vertraut, irgendwie. Und ich fühle mich zu Hause!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Lost Prophets - Last Train Home

    ein herrlicher song für den beschwerlichen weg auf die arbeit oder von selbiger nach hause. eine junge walisische band verbindet die nötige härte (die ich liebe) mit einer glasklaren stimme (wenn der sänger will) und unisono-chören wie aus den anfangszeiten des hardcore. irgendwie sind die songs des letzten albums "start something" alle irgendwie so gestrickt – mal härter, mal kleine "balladen – doch jedes stück hat seinen eigenen charme und eine besondere emotionale kraft. so macht die fahrt zur arbeit wieder spaß!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Marillion - Lavender

    Das war das Lied, das mich die ganze Oberstufe hindurch (und damit die komplette Zeit mit meiner damaligen Freundin) begleitet hat. Aber als sie dann "Schluss gemacht" hat, konnte ich den Song über viele Jahre nicht mehr hören: Immer hat es diesen Stich ins Herz gegeben ... Sehr unschön, oder?!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Faith No More - Epic

    Diese Band hat mein Leben verändert! Als ich den Song "Epic" zum ersten Mal hörte (unser Gitarrist hat die Platte mit in den Proberaum gebracht), wusste ich, jetzt ist etwas mit Dir passiert, nichts wird mehr sein wie es war! Diese Mischung aus Funk und Metal (die es damals noch war), die Geburt des Cross-over, war die Offenbarung, auf die ich die ganze Zeit gewartet hatte. Daraufhin machte es auch wieder Spaß, Keyboarder in einer Band zu sein. Denn Roddy Bottum (der FNM-Tastendrücker) hat die Grenzen gesprengt und damit meine Fesseln. Leider konnte ich mich nie selbst bedanken, darum mache ich es hier: Danke Ihr Götter, möget Ihr ewig leben!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Mr. Bungle - Quote/Unquote

    Als ich die erste Mr. Bungle-CD entdeckte und meinen Stufenkollegen und Bandmitgliedern vorstellte, sahen sie mich nur ratlos an: Was ist denn jetzt mit dem passiert? Durchgeknallt? Ich wusste nicht, wen sie meinen, Mike Patton, das geniale Sangestalent, oder mich, den Liebhaber von "ungewöhnlicher" Musik. Ich glaube, sie meinten mich und sahen mich seither immer etwas schräg von der Seite an ... Nur einen konnte ich wirklich begeistern, und dem möchte ich an dieser Stelle dafür noch einmal danken. Wenigstens einer, der mich nicht für bekloppt hielt ...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. R.E.M. - Imitation Of Life

    Der Urlaubshit zum Sommerurlaub am Gardasee. Im kleinen blauen Micra mit Faltdach viele hundert Kilometer geschuggelt und zigfach dieses Lied gehört. Und immer, wenn es läuft, denke ich an das tolle Wetter und die gute Zeit dort!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Red Hot Chili Peppers - Give It Away

    Mitten im ABI: Diese Platte und besonders der Song haben total eingeschlagen. Wildes Rumgepoge auf dem Geburtstag unseres Gitarristen. Zu viel Bier, gar nicht gut. Nur der Song drehte sich in meinem Kopf, und mein Magen sich um ...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Pantera - Shedding Skin

    Eine Kopie der Lyrics trage ich seitdem sich meine zweite Langzeitbeziehung von mir getrennt hat, immer in meinem Portmonee mit mir herum. Irgendwie hat mich der Song während und nach der Trennung begleitet und mir geholfen, darüber hinweg zu kommen.

  • 11. Sting - Fortress Around Your Heart

    Ich bin ein großer Sting-Fan (zumindest bis zu "Ten Summoners Tales). Bei diesem Song läuft es mir immer wieder kalt den Rücken runter. Ich denke an meine erste Freundin. Die Zeit war schön, aber im Gegensatz zur Liebe zu ihr hat dieser Song in meinem Herzen überlebt ... Die Stimmung, die darin aufgebaut wird ist gigantisch: Erst diese spröde Strophe, spärlich instrumentiert, dann der dicke, harmonische Refrain. So muss ein Lied sein, an das sich Erinnerungen klammern ...

  • 12. Metallica - The Thing That Should Not Be

    Ein weiterer Song aus der H.P. Lovecraft-Reihe bei Metallica. Durch diesen Song bin ich mal dazu gekommen, ein Buch von ihm zu lesen. Und außerdem liebe ich die alten Metallica, zwar nicht über alles, aber sie sind wichtiger Bestandteil meines Heranwachsens.

  • 13. Deep Purple - Perfect Strangers

    Mit diesem Song haben wir damals im Proberaum entdeckt, dass nicht alles 4/4-Takt ist, was rockt. Hat lange gedauert, bis wirs kapiert hatten, aber danach waren die Weichen gestellt ... Auch heute, in einer anderen Kombo, lebt dieses "Entdeckergefühl" von damals wieder auf. Ein Klassiker für die Ewigkeit!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 14. Pantera - I'm Broken

    Disko: Den ganzen Abend nicht bewegt, nur Apfelschorle getrunken, den Lärm ertragen, an die alte Liebe gedacht (zwischen Selbstmitleid und unermesslichem Frust), und dann kam endlich Pantera. "I'm broken, you inherit my life" – so fühlte ich mich. Schrecklich gebängt für die knappen fünf Minuten des Songs – danach konnte ich drei Tage lang meinen Kopf nicht mehr hoch halten ... Doch diese Erinnerung bleibt!

  • 15. Creed - Higher

    Hatte mich schrecklich verliebt. Habe Mixtapes noch und nöcher aufgenommen. Auf einer war unter anderem auch "Higher". Es war eine sehr schöne (wenn auch kurze) Zeit, doch leider ist nichts draus geworden. Nur die Erinnerung an diese "Hoch"-Zeit bleibt.

  • 16. Jane's Addiction - Sex Is Violent

    ausflug mit ein paar wahnsinnigen aus der schulzeitungsredaktion und anhängern derselben. Komische sachen gemacht: regenwürmer gebraten und gegessen, diverse alkoholika fließen lassen und ganz ganz viel wildes zeug gehört: danzig (777, under her black wings), chili peppers und natürlich jane's addiction. ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich "jane says" oder "sex is violent" nennen sollte ... schöne musik, abgefahrene feier!

  • 17. Staind - Fill Me Up

    Ein Song, der mich durch meine düsterste Zeit hinweggebracht hat. Musik to die for (to)!

  • 18. Supergroove - Your White Shirt

    Immer wenn ich diesen Song höre, sehe ich eine blühende Wiese, ein Meer gelber Blumen, dazwischen schlängelt sich das schwarze Asphaltband – und ich hab keine Ahnung, wo das war. Ich weiß, dass ich dort war, aber nicht wann und vor allem nicht wo. Komisch, wie tief sich irgendwelche Bilder oder Filme ins Gedächtnis brennen ...

  • 19. Type O Negative - Everything Dies

    eigentlich schon ein älterer song, doch die message, dass alles lebendige, egal wie gesund oder frisch es einmal war, den weg der natur mitgeht und stirbt, ist immer aktuell. manchmal helfen einem solche simplen feststellungen einfach weiter, besonders, wenn sie in so geniale und einfühlsame Musik verpackt sind ...

  • 20. Type O Negative - Be My Druidess

    "Be My Druidess - be my everything": Diese Worte schwirren ständig mal wieder durch meinen Kopf. Wahrscheinlich dann, wenn ich mich mal wieder "verguckt" habe?

  • 21. Three Doors Down - Here Without You

    Freunde von mir haben sich getrennt, was mich sehr mitgenommen hat. Ein paar Tage, nachdem ich davon gehört habe, lief zufällig (eigentlich selten bei mir) das Radio und "Here Without You". Da musste ich heulen ...

  • 22. Robbie Williams - Feel

    "i don't wanna die – but i ain't keen on living either" wie oft ich mir diesen satz in einer endlosschleife vorgesungen habe ... und dabei gab er mir Hoffnung, dass es weitergeht, dass alles irgendwie in die richtige Bahn kommt. Aber oft muss ich weinen, wenn ich diese Zeilen hören, weil ich denke: "Sei froh, dass Du sie noch hören kannst!"

  • 23. Faith No More - Ashes To Ashes

    Habe mir die Single-CD gekauft, weil ich absoluter FNM-Fan war (und bin) und nicht auf das Album (of the Year) warten konnte. Bin dann mit meiner Band und Kumpels mit'm Boot über die holländischen Kanäle geschippert. Und eines Abends (wir waren ganz schön voll) lief dieses Stück über mehrere Stunden in der Dauerschleife. Auch als ich mich schon in die Koje abgemacht hatte, lief es unentwegt weiter. Auch heute dreht es noch seine Runden in meinem Kopf. Ein Klassiker, ein Song für die Ewigkeit! Meine Verehrung!

  • 24. Train - Ordinary

    Es gibt Tage, an denen fühlt man sich so überflüssig, leer und allein. Aber da sind auch Tage, an denen einem klar wird, dass es einen Sinn für alles gibt. Mit diesem Song wird mancher der dunklen Tage ein Stückchen heller, denn ich bin alles andere als gewöhnlich. Jeder Mensch ist un-gewöhnlich – und so finden manche der gleichen Art zueinander - oft über die ungewöhnlichsten Umwege.

  • 25. Nine Inch Nails - The Fragile

    Ich kenne sie kaum – und doch empfinde ich, sie schon eine Ewigkeit bei mir zu haben. Ich habe ein kleines Foto von ihr – und sehe doch jedes kleinste Detail vor meinen Augen. Sie ist stark – und doch so zerbrechlich. Ich werde nicht zulassen, dass sie zerbricht. Drum werde ich loslassen. Ich war wie Du – ich bin wie Du. Trent schenkt mir die Worte, die mir nie eingefallen wären, und er verpackt sie in Melodien, die mich näher zu ihr bringen ... mit jedem Takt, mit jeder Wiederholung ...

  • 26. The All-American Rejects - Swing Swing

    Dieser Song rettete mir schon manchen trüben Morgen: ein absoluter Wohlfühlsong! Wenn ich ihn höre, geht mein herz auf, mein rechter arm sinkt auf hüfthöhe, mein linker wandert auf ca 1 uhr-position und ich schrammele lustig das Riff per Luftgitarre und singe so gut ich kann mit ... dann geht's mir wieder gut ... auch dann, wenn ich eigentlich heulen möchte, mich ins Bett verkriechen und nicht aus dem Haus will ... Läuft dieses Lied, bin ich befreit ... immer wieder aufs Neue!

  • 27. Nine Inch Nails - The Great Below

    Diesen Tag werde ich nie vergessen ... ein klärendes Telefonat ... eigentlich sollte ich traurig sein ... bin ich auch ... ich bin aber auch froh ... froh, dass wir rechtzeitig die Bremse gezogen haben ... sinnvoll, notwendig, damit niemand von uns beiden daran zugrunde geht ... und danach habe ich mich so gefühlt, wie dieser Song es ausdrückt ... "staring at the sea will she come? is there hope for me after all is said and done"

  • 28. Jon and Vangelis - I'll Find My Way Home

    Zur Kommunion bekam ich nen Walkman geschenkt … hinein kam eine Kassette aus Daddys Auto … darauf war dieser Song … und schwupp life er quasi etliche Batterieladungen hindurch ... und es war das erste Lied, das ich auf einer Gebläse betriebenen Spielzeugorgel heraushörte ... die Weichen für eine große Musikkarriere waren gestellt ...

  • 29. Pantera - Slaughtered

    In einer Phasen akuten Triebstaus habe ich mir ein T-Shirt mit dem selbsterklärenden und zu meinem Lebensmotto avancierten Ausspruch, der Essenz dieses Songs, gemacht: „DO SIN“ ... selbstverständlich versehen mit meiner Telefonnummer (damals noch Festnetz und zu allem Überfluss bei meinen Eltern) ... na ja, aber da eh niemand anrief, sind mir weitere Peinlichkeiten erspart geblieben ... und ich denke, dass der Fauxpas mit der Telenummer mittlerweile vergessen ist ... Aber dieser Song ist ein aktuelles Statement ... nein, ein unterschwelliges, immer präsentes Tier ... das manchmal einfach herausbricht ... „DO SIN“ ...

  • 30. Keith Jarrett - The Köln Concert

    Ich sollte in Deutsch etwas abliefern ... einen Aufsatz oder etwas ähnliches ... zwei Tage vor Abgabetermin setzte ich mich hin und verfasste ein Traktat, in dem das Köln Concert eine wesentliche Rolle spielte ... eigentlich habe ich nur versucht, die Art, wie Keith spielt, die Intensität der Musik wieder zu geben ... und es reichte, meinen Deutschlehrer davon zu überzeugen, dass ich der deutschen Sprache mächtig bin ...

  • 31. Pink Floyd - Shine on you crazy diamond

    Autofahrt zu meinen Großeltern … Papa fährt, ich sitze hinten mit meinem Walkman auf den Ohren … beobachte die vorbeifliegende Landschaft und frage mich, wie viele Menschen auf dieser Welt wohl auch gerade diesen Song hören ... eine Frage, die ich mir heute noch oft stelle ... und mich extrem freuen würde, wenn ich mal eine Rückmeldung bekäme ...

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •