Soundtrack meines Lebens

  • 1. Lou Reed - Walk On The Wild Side

    Mit knapp 13 fing ich an in den Platten meiner Eltern zu stöbern.. Da ging es los mit Zappa, Pink Floyd, The Doors, Led Zeppelin, Lou Reed.. ja und so weiter halt.. Naja dieser Song is aufjedenfall hängen geblieben, seit damals beruhigt er mich einfach und macht mich glücklich..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Pink Floyd - Shine On You Crazy Diamond (Part Two)

    Auf der Fahrt zu paar Freunden, hab ich ne alte Pink Floyd Kasette erwischt.. Ich hörte das Lied wieder und nahm mir vor wieder regelmässig Pink Floyd zu hören. Kurz darauf besorgte ich mir wieder so ziemlich alles was es von Pink Floyd gibt.

  • 3. Green Day - Basket Case

    Yeah Green Day!!, so gings damals in etwa ab.. Wie wird man alternativ? Fühlt sich irgendwie Punk? Man hat Green Day gehört.. Den Text kann ich heut noch auswendig in irgendwelchen Kneipen mitgrölen..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Nirvana - Smells like teen spirit

    Ich hatte keine Ahnung was Curt Cobain da eigentlich sang.. Aber zum Teufel JA! mir gings genau so! und man schrie es mit raus! irgendwie ist das heute noch so..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. him - Our Diabolikal Rapture

    Wow.. HIM.. Das war ne Zeit.. Ich liebe die Band heute noch, wobei der neue Kram offen gesagt Dreck ist.. Aber dieser Song! Ich kann es nicht beschreiben, live, acoutsic, studio.. egal welcher Version.. einfach.. keine Worte..

  • 6. cky - Escape from Hellview

    Ich kannte das Lied schon vorher aber als ich es dort im PrimeClub sah live.. es ging einfach nur ab.. danach haben wir noch mit der Band im Blue Shell bis morgens gesoffen.. 2009 ging es dann nach Köln ins Underground, das Konzert, wieder erste Reihe war hammer! Diesmal sogar mit Bam Margera after party ^^

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Methahypothese..s Freunde