Soundtrack meines Lebens

  • 1. Madonna - Papa Don´t Preach

    1984. Der erste Song, an dessen Clip ich mich erinnern kann. Ich war sechs Jahre alt, lebte mit meiner Familie in Texas. Während man sich in Deutschland zwischen drei Programmen entscheiden konnte, glotzte meine pubertierende Schwester – wenn sie nicht irgendwelche Harlekine kaufte – ausschließlich einen von fast hundert Sendern: MTV. Ich hasste Beides: Harlekine und MTV. Das Phänomen MTV kapierte ich einige Jahre später. Harlekine bis heute nicht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Kris Kross - Jump

    in der schule gab es einen einzigen jungen, der die hose falsch herum trug: mich. umgeben von guns n roses-fans musste ich dafür eine menge einstecken. und fürchterlicherweise jedes mal, wenn ich auf toilette ging, jemanden suchen, der mich begleitete. heute weiß ich, dass hosen einfacher zu öffnen sind, wenn man sie trägt, wie man sie tragen sollte: richtig herum.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Eros Ramazzotti - Un Altra Te

    Erstes Mal. Monatelang waren meine damalige Freundin und ich kläglich gescheitert. Genau neun Tage vor meinem 16. Geburtstag hatten wir es dann geschafft. Ausgerechnet Eros Ramazotti rundete dieses unvergessliche Erlebnis ab. Nachts dann fuhr ich auf dem Fahrrad nach Hause, warf das Kondom über den Zaun auf den örtlichen Tennisplatz und schwor, dass ich Fußball immer cooler finden würde, als das, was ich soeben erlebt hatte. Ein guter Freund sagte später einmal zu mir: "Traue keinem italienischem Restaurant, in dem Eros Ramazotti läuft". Recht hat er.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •