Soundtrack meines Lebens

  • 1. Nine Inch Nails - Hurt

    Mit diesem Song verbinde ich die innigste Freundschaft die ich in meinem Leben hatte. Ein lauer Abend mit Lagerfeuer, Walpurgisnacht 1994. Eine Frau eine Gitarre und es hat wumm gemacht, nicht wumm Schmetterlinge sondern Wumm Schwester! Relaxtes Gelaber bis morgens um elf. Es war schweinekalt aber innerlich konnte sierra leone temperaturmässig zu Grönland gerechnet werden. Wir haben es sogar ausgehalten drei Jahre zusammenzuwohnen und jedesmal wenn sie am Telefon hängt und diesen Mistkerl nicht loswird fällt mir dieser Song ein. Der song von Kummer, den wir teilen und der doch nicht der gemeinsame ist. Liebe ist nciht schubladenmässig, MannFrauKinder Hund. Wunderbar.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Machine Head - Descend The Shades Of Night

    Poppen am Ring war Thematik des Festivals beim Aufgebot von lauter Helden der Unmusik. Dann kamen Machine Head und alles wurde gut. And em Abend habe ich ein wunderbares Mädchen kennengelernt. Und es war der einzige Onenightstand ohne Bittermandelgeschmack am anderen Morgen. Keine Trauer, kein Bereuen, kein Würgen. Einfach wunderbar einzigartig unwiederholbar!

  • 3. Guns N' Roses - Sweet Child Of Mine

    Man durfte ja real nie zugeben Guns N#Roses zu mögen, ohne als Poppersau zu gelten. Aber als sich meine Eltern scheiden ließen habe ich als große Kerl echt Angst bekommen und geweint, das war der endgültige Abschied vom Kindsein, derber und heftiger als ich glaubte und ohne zu wissen, wie grausam bewusst einem werden kann, was man hatte an Rückgrat daheim und Liebe und egal ob man 2 oder 50 ist, die scheidung der Eltern ist immer eine einschneidende Erfahrung und man wünscht sich in die childhood days zurück wo Mama einen vor dem Gewitter beschützte

  • 4. Thomas D & Nina Hagen - Solo (featuring Nina Hagen)

    Maren hieß sie und es währte nicht mal einen sommer. Aber es war der erste fette Liebeskummer meines Daseins. Mann habe ich mich selbst bemitleidet. Und Thomas D. schrieb den Soundtrack mit der sexy Nina Hagen. Und Goldi lacht sich tot, weil ich zugebe auf nen Hiphopper zu stehen. EGAL!

  • 5. Depeche mode - Walking In My Shoes

    Interessant ist wie gut man an diesen letzten verlassenen Flecken nachdenken kann zwischen vergessenen aussortierten Dingen, die die Menschen in ihrer Hektik aus dem Fenster werfen, liegen lassen und alten Eisenbahnwaggons. Wenn ich nachdenke höre ich immer depeche mode. Walking in my shoes ist für mich eine Absage an all die Mitversteher, denen die Sonne aus dem Hintern scheint, aber die ja ach so sozial jeden verstehen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. alice in chains - Rooster

    Eine grausame Partynacht. Jugendlicher Leichtsinn brachte mich dazu on der Brücke in den FLuss zu springen, schlecht fürs Geschäft jemand rief gleih den Notarzt und die Bullen dachten ich hätte ernsthafte Probleme. An dem Abend spielte der Gastgeber die Platte rauf und runter.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Pearl Jam - Black

    Meine Mom ist im Herbst 2001 mit akuten Bauchbeschwerden eingeliefert worden, danach war die Welt nicht mehr wie sie war für mich nciht, für sie nicht. Als ich auf dem Krankenhausflur sass wurde mir bewusst, daß mama einfach unersetzbar wäre und ich furchtbare Angst habe sie zu verlieren, weil sie alles war, immer da wenn ich sie brauche, manchmal nervig, manchmal stressig, aber jupp Mama ist einfach unersetzlich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Marcylunas Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6