Soundtrack meines Lebens

  • 1. Alanis Morissette - Ironic

    Der Song beschreibt mein ganzen Leben und wie es sich verhält. Ironie verfolgt mich. Wohl mein ganzes Leben lang... Der Song selbst erinnert mich an alte Zeiten: An Regen, an Freiheit, an Inspiration... So richitg verbinden kann ich ihn aber erst seit letztem Sommer mit ihm, als er immer in den passendsten Momenten gespielt wurde oder manchmal auch nur mir durch den Kopf ging... Riedenburg, Agrat Am Agatha: Baden, Feiern, "ironic" Ideen, Vergessen...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. The Shins - Caring Is Creepy

    Ich sitze im Kino- ich schaue Garden State- ich höre DAS Lied- ich fühle mich auf einmal ganz anders- ich bin begeistert- ich weiß, wovon er spricht- ich erkenne- ich verstehe- ich bin überwältigt- ich spüre etwas- ich erkenne mich- ich wollte, es ginge nie zu Ende...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. hot hot heat - Bandages

    Die ersten Male "richtig" weggehen (nicht so, wie man sich weggehen vorstellt, sondern einfach mal anders). Zu Bandages das erste Mal richtig getanzt. Round and round and round... Nicht an die anderen außenrum gedacht. Einfach losgelassen. Und sich dabei gut gefühlt... unendlich gut... So gut, dass man es jetzt noch nicht mal bleiben lassen kann und will! Und es geht weiter: Round and round and round...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Feeder - Feeling A Moment

    Rock im Park 2005. Es ist einfach nur unglaublich. Bei Feeling A Moment bin ich mit 4 verschiedenen Personen vor der Bühne. Wir sitzen auf einer Decke und vergessen für einen Moment alles. Die Stunden vorher waren einfach zu unrealistisch. Fehler über Fehler. Und für einen kurzen Moment scheinen sie weg zu sein. Ich kann zu diesem Lied einfach abschalten und alles hinter mir lassen. Ich würde es sooo gern rückgängig machen...

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Lily-sous Freunde