Soundtrack meines Lebens

  • 1. Lisa Stansfield - This Is The Right Time

    Mini Playback Show im Kiddy Club des Hotels, der erste Auftritt meines Lebens. Ich musste zu Lisa Stansfield meine Lippen bewegen - allein wegen meines Vornamens, ich hatte das Lied vorher noch nie gehört. Dafür hatte ich ein silber glitzerndes Top an, das viel zu groß war - es gibt kein Foto davon, aber ich weiß es noch ganz genau. Ich war furchtbar aufgeregt und habe die ganze Zeit über nur meine Mama angeschaut. Schließlich bekam ich den "2.Preis", wie alle anderen Kinder auch. Der Junge, der zu Michael Jackson seine Lippen bewegen durfte, hat gewonnen.

  • 2. The Cranberries - Zombie

    Meine Mutter hatte mit diesem Song einen Teil meiner Kelly Family-Kassette überspielt - ich habe 2 Stunden nicht mit ihr geredet. Doch dann habe ich den Song wieder und wieder gehört, der Rest der Kassette hat mich überhaupt nicht mehr interessiert und bin zu dem Song wie eine Wilde durch Zimmer getobt - wochenlang. Wenn ich ihn heute höre, überkommt mich auch immer wieder die Lust, wie wild durchs Zimmer zu tanzen und nachher erschöpft auf dem Teppichboden zu liegen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Bill Withers - Ain´t No Sunshine

    Eigentlich will ich nicht für 3 oder 4 Wochen nach Italien, Spanien oder Frankreich. Ich bin 11, 12, 13. Der Sommer hätte anderes zu bieten. Aber wenn ich dann erst mal 3 Stunden in den riesigen Beifahrer-Sessel geschlafen habe und das Knarzen und Quietschen des Winnebagos wieder lieb gewonnen habe, beginne ich mich mit dem Gedanken anzufreunden, dass es ja auch dort nette Leute und schönes Meer gibt. Und dass ich mit meinen Eltern schon irgendwie auskommen werde. Meistens genau zu diesem Zeitpunkt läuft "Ain't no sunshine" in einer Version von Bill Withers, in der es ungefähr ein Million "I know"s gibt und ich und meine Eltern wetteifern, wer den längsten Atem hat und am längsten mitsingen kann. Meistens hat mein Vater gewonnen, aber nur ganz knapp vor mir.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Take That - Never Forget

    Jedes Jahr aufs Neue wurde dieser Song am letzten Tag der 13er gespielt. Jedes Mal wunderte ich mich, warum die meisten heulten und ein bisschen beneidete ich sie auch. Jedes Mal fühlte ich dieses besondere Gefühl, vor der ganzen Aula zu stehen, mitzusingen und Abschied zu nehmen, ein bisschen mit. Dieses Jahr war es bei mir so weit. Plötzlich war ich es, die da stand. Mein Abi. Mein letzter Schultag. Und ich - sonst eine absolute Heulsuse - weinte nicht. Es berührte mich sogar fast weniger als all die Jahre vorher. Doch dann spielten wir es noch mal zum Abschluss unseres Abi-Gags. Wir standen oben und schauten auf die Aula voller Kinder herunter. Sie schauten alle zu uns hoch. Ich hatte meine beste Freundin im Arm. Da war es doch wieder - dieses überwältigende Gefühl, das dieser blöde Song auslösen bei mir konnte. Ich bekam Gänsehaut und hatte eine Freudenträne im Auge. Es war so schön.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Oasis - Wonderwall

    Er liebte diesen Song, wahrscheinlich liebt er ihn immer noch. Er hat ihn immer im Auto gesungen, wenn er mich nach Hause gefahren hat und immer fand ich seine Stimme so anders, wenn er sang. Immer bekam ich Gänsehaut und wollte ihn am liebsten nicht gehen lassen und sagen: "Fahr wieder zurück, ich bleibe doch über Nacht bei dir." Nur selten habe ich mitgesungen. Nie hat er den Ton bei "anyone" getroffen, nie. Ich habe eine Aufnahme daheim, wie er diesen Song singt. Manchmal höre ich es. Immer tut es ein bisschen weh.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Cat Stevens - Sad Lisa

    Das ist Musik meiner Eltern, gehört zu meiner Erziehung mit dazu wie die Beatles. Jedes Mal, wenn auf 3sat ein altes Cat Stevens-Konzert läuft - und das ist öfter als man denken könnte - werde ich gerufen, um mir diesen Song anzuhören. Als Kind fand ich ihn schon immer schön, doch erst viel später habe ich verstanden, dass er tatsächlich meine Art der Traurigkeit beschreibt. "Her eyes like windows, tricklin' rain Upon her pain getting deeper. Though my love wants to relieve her. She walks alone from wall to wall. Lost in a hall, she can't hear me. Though i know she likes to be near me. Lisa lisa, sad lisa lisa." So bin ich, wenn ich traurig bin. Und ich heiße Lisa.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Auszeit Statistik

Du hast noch keine Runde Auszeit gespielt. Hol das doch gleich mal nach.

Auszeit spielen