Soundtrack meines Lebens

  • 1. Gnarls Barkley - Crazy

    Freundschaften kommen und gehn. Und da kam nich Polly, sondern er...Schon lange kannten wir uns, oberflächlich. Aber Musik verbindet. Das erste Lied, das er mir jemals zeigte -es muss 2004 oder 2005 gewesen sein- war Crazy. Er lebte für Hip Hop und ich konnte mit der Musikrichtung zuerst nichts anfangen. Mit der Zeit lernte ich seine Musik aber vor allem ihn kennen. Seit "Crazy" kann ich sagen, hat sich vieles verändert. Eine Freundschaft, ein Gefühl und mein Musikgeschmack dazu. Ich glaube, in den 3-4 Jahren habe ich sehr viel gelernt: nicht nur über Dangermouse, Cee-Lo oder die anderen, sondern auch über Freundschaft und was es heißt, alles für jemanden zu tun. Aber auch, dass man sich leider viel zu oft in Menschen täuscht. All das habe ich von ihm gelernt. Und jedes Mal, wenn ich Crazy höre, denke ich zurück, wie's damals war und wie froh ich bin, dass heute alles so ist, wie's ist... Seitdem kann ich getrost die Frage beantworten: "When did you fall in love with Hip Hop?" .... Gerade läuft Common.. und wer Brown Sugar kennt, kennt mein Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Aloe Blacc - I need a dollar

    Kennst du Emanon? Oder sagt dir Shine Through etwas? Ok, lass es uns nicht so schwer machen... kennst du wenigstens Momma hold my hand?? Auch nicht? Ok, das ist hart. Etwas zu hart. Ich hasse Kommerzialisierung von Musik.. Sollte ich vielleicht vorher schon erwähnen. Aber was da momentan abgeht, sprengt echt den Rahmen. Angefangen bei Plan B über Cee-Lo.. aber die Krönung erreicht "I need a dollar" von Aloe Blacc. Neulich war in in München auf nem Konzert des besagten Künstlers.. Übervoll natürlich.. komisch für nen Underground-Musiker aus den USA.. naja, dacht ich mir, vielleicht gibt's doch mehr Leute, die das gut finden als man immer denkt. Falsch gedacht. Kein Mitsingen... bei KEINEM Song.. Ach halt.. doch. Es gibt ne Ausnahme: "I need a dollar". Auf einmal tobt die Menge, die ansonsten beinahe stillschweigend dasteht und mit den Köpfen im Takt nickt. Jaaaaa, das könnt ihr gut.. Läuft ja im Radio. Dann die Frage, wer denn das alte Album kennen würde. Lasst mich schätzen... 10 Hände in der Luft? Wenn's hochkommt. Davon kommen ca. 6 aus der Provinz, wo ich auch herkomme (ich einberechnet). Wahnsinn... schön, dass man mit so ner Kommerzialisierung Geld machen kann. Aber wisst ihr was? Das ist nicht mehr real. "Jeder postet Aloe Blacc, aber keiner kennt Emanon". So viel zum Thema.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Liason_s Freunde