Soundtrack meines Lebens

  • 1. Depeche Mode - Enjoy The Silence

    Osnabrück, Hyde Park - wahrscheinlich etwa Herbst 2005 //// Du bist die wilde, ausgeflippte Energie und ich bin die gerade ausbrechende Dorfblume. Ich bin völlig erschlagen, das erste Mal in einer Großraumdisco und weiß nicht so recht wohin mit mir. Die ersten Töne erklingen, ein mir bekanntes Lied. Ich blicke auf und sehe direkt in deine Augen. Du strahlst mich an und ich fühle mich wie magisch von dir angezogen. Wir treiben in einer Blase, unsere Tanzfläche ist überall, wir sind überall. Deine blonden Dreads wirbeln wild um unsere Köpfe und deine blauen Augen strahlen mich an. Wir schreien uns gegenseitig an -- "all I ever wanted, all I ever needed, is heeere in myyy arms .... Words are very unnecessary, they can only do harm ... " und ich habe mich nie besser gefühlt. // Wir haben an diesem Abend noch viel miteinander getanzt und ich hätte dich wirklich gerne geküsst.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. john farnham - You're The Voice

    Sommer 06 oder 07 //// Wir fahren mit dem Auto durch Südfrankreich, müssten eigentlich todmüde sein weil wir bisher nur im Auto geschlafen haben - Aber wir riechen das Meer und den Wind und die Sonne und haben uns nie freier gefühlt. Das Lied läuft und ich weiß genau, wie schief ich singe - Aber das ist scheißegal, du liebst es, wenn ich so ausgelassen gröhle und ich lasse los und du auch und wir singen, so laut wir können - der Sonne entgegen! Ein wunderschöner Urlaub, verbunden mit so vielen Abenteuern und Erinnerungen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6