Soundtrack meines Lebens

  • 1. Turbonegro - Get It On

    Diese Geschichte ist echt überraschend und deshalb möchte ich sie gerne der Umwelt mitteilen ^^ Also es war so, dass ich mal auf dem Hurricane war und mir diese, einfach nur geniale, Band anhörte und schön am feiern war und am pogen und singen und was auch so dazugehört. Zu "get it on", meinem absoluten Lieblingslied, hab ich mich dann von meinen Freunden getrennt und bin mitten in die Mänge, wo mir dann ein Typ auf den Kopf gefallen ist. Also nicht vom Himmel oder so (it's raining men...). der hat nur so crowdiving gemacht und ich war zu schwach um den zu halten. keine angst..es kommt nicht sone Geschichte nach dem Motto "dann haben wir uns in der Mänge angelächelt, die Welt hörte auf sich zu drehen und wir haben uns geküsst oder so..." Wir sind dann also zusammen zu diesem Lied abgegangen und es hat echt Spaß gemacht, vor allem weil der auf Anhieb sehr sympatisch rüberkam (außer dass ich nackenschmerzen hatte :). nach dem auftritt haben wir aus dann verlohren und ich habe auch nicht weiter dran gedacht den Typen nochmal zu sehen , obwohl ich das schon etwas schade fand, denn Menschen mit einem ählichen Musikgeschmack etc. find ich sofort sympatisch . Abends bzw schon Nachts, so gegen 2 Uhr, saßen meine Mitcamper und ich bei uns am Grill und haben mal wieder Musik gehört (rein zufällig Turbonegro) und plötzlich tickt mich jemand an ..und ..jaja..er wars. er hat sein Zelt nicht gefunden und wollte sich anhand der Musik orientieren welcher Gruppe er sich für die Nacht anschließt. Wir haben uns wie gesagt gut verstanden und mitlerweile ist er mein bester freund. Er hat eine Freundin und ich auch meinen Freund aber trotzdem sind wir zwei gut befreundet und können uns alles sagen usw. Von daher: DANKE TURBONEGRO , DASS ICH JETZT EINEN SEHR GUTEN FREUND FÜRS LEBEN HAB, auch wenn wir jeder uns eigenes Ding machen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Nirvana - Smells like teen spirit

    Das ist einfach ein klasse Lied und eins womit meine Leidenschaft für diese Musik entfacht wurde. Es hat angefangen als ich noch zarte 15 war .... Naja, als kleines Kind hatte ich noch keine Orientierung, was Musik angeht, und habe einfach alles gehört, was im Radio so lief. Dann änderte sich aber alles. ich machte Theater und da war ein Mädchen, das ca 3-4 Jahre älter war als ich und für mich war sie, die Größte und Coolste. Zerissene Hosen, Buttons und ein mega freches Mundwerk. Einmal lieh sie mir eine Kasette von sich aus, wo das lied war und ich fands toll. Seitdem hat sich mich so etwas in die Musik eingeführt und von Kurt Cobane erzählt und so weiter. Auf jedenfall wurden wir durch diese Musik zu guten Freundinnen, was ich mir vorher nie gedacht habe, weil ich früher total schüchtern und still war. Jetzt bin ich natürlich total dabei und immer in Action, aber dahmals hat das alles eben sehr zart angefangen... Deshalb kann ich es nur raten: wenn man so sein will, wie sein Idol ist es gut, macht das. Als kleiner Anstoß für euch selbst ist es gut. Man muss später dann aber seinen eigenen Weg finden und gehen, denn eine billige Kopie zu werden ist schei**

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. The Killers - Mr Brightside

    Es war abends, es war frisch und der Wind sauste uns um die Ohren, als wir alle (alle, von denen ich nur meinen, zu dem Zeitpunkt Noch-Nicht-Freund kannte) im höllischen Tempo auf unseren Rädern zum Tower rasten. Tower, die beste Alternative-Disco der Welt. Ich machte mir noch Sorgen, ob die Freunde von meinem Noch-Nicht-Freund mich mögen, als das Lied ertönte und wir alle die Tanzfläche stürmten. Da die Jungs alle Chealsy-Fans waren und eine Strophe in Refrain zum verwehseln ähnlich wie Chealsy klingt, gröhnten wir das alle mit. Zu dem Lied mutierte auch mein Noch-Nicht-Freund zu meinem Freund und seine Freunde auch zu meinen Freunden. Es ist ein wirklich schönes Lied und immer wenn ich es hÖre, muss ich an diese sehr ereignisreiche Nacht denken!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4