Soundtrack meines Lebens

  • 1. Die Fantastischen Vier - Bring It Back

    Fünf Stunden Autofahrt sind eigentlich kein Problem, aber irgendwie war ich heute verdammt müde! Ich habe es gemerkt, Pausen gemacht, Cola getrunken, das Fenster weit auf und ganz laut die neue Platte von den Fantas. Und dann passiert es: Sekundenschlaf, es knallt, ich werde wach, bremse,.... Nix passiert, das Auto hat ein paar Dellen, aber mir geht es gut. Als ich wieder in's Auto steige um die letzten Kilometer zu fahren, merke ich erst, was der CD-Player spielt: "bring it back the old stuttgart-rap... " danke Jungs, das sollte wohl heißen, daß es für die stuttgarterin noch nicht zeit ist zu gehen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Juli - Geile Zeit

    Die letzten Prüfungen waren rum und 3 Monate faules Nichtstun lagen vor mir und somit natürlich auch: eine echt geile Zeit. Doch der Abschied stand kurz bevor. Der Abschied von meiner Stadt, meinen Freunden und meinem alten Leben. Als ich die Stadt verließ lief das Lied im Radio und die Tränen in Sturzbächen aus meinen Augen: "Ja ich weiß es war ne geile Zeit Hey es tut mir leid Es ist vorbei!" Die geile Zeit wird nie vergessen und ab und zu drehe ich die zeit zurück und kehre zurück in mein altes leben (mit alten und neuen Freunden, gell lisken?!?)!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Bryan Adams - (Everything I Do) I Do It For You

    ... und tanzte den ersten Stehblues meines Lebens. Mit Moritz und wahnsinnig viel Platz zwischen unseren Körpern. Moritz war zwar etwas klein, aber der Gott des Stehblues. Ich mochte ihn, aber mehr auch nicht. Und dann wagt er es tatsächlich ganz nah zu mir zu kommen und zu sagen: "bei dem lied merkt man, wer was von einem will!" ... *g*

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. The Ark - Father Of A Son

    Ein silberner Kombi, jede Menge dänische Boller (Brötchen), Brownies bis zum Umfallen, 3 deutsche & 2 dänische Erasmus-Studenten in Norwegen und der Wunsch, das Land zu entdecken. 1. Station: Røros, Anfang September, -15°C. Weiter über Trondheim, nach Bergen bis nach Oslo und dazwischen: Tunnel, Berge, Berge, Fjorde, Tunnel,Tunnel, Berge, Tunnel, Fjorde, Tunnel.... Und immer mit dabei: "one day I will become, the father of a son...." Mehr oder weniger schön gesungen/gegrölt aus 5 heißeren Kehlen!!!

  • 5. Negramaro - Estate

    Mein erster Sommer in Italien: mein Italienisch ist schlecht, die Sonne brennt und immer und überall läuft dieses Lied. Und es ist mit so vielen Erinnerungen verbunden: Schwimmen in Montiggl, Eis essen da Mario, Nächte im/vorm Nadamas, Sonntage auf unserem Balkon, Wochenende in Jesolo, Chiara, Alessandro, Maria, Micha, Corinna, Andrea, Alberto, Irene, .... Der Sommer verging, ich konnte das Lied auswendig... und in der Zwischenzeit verstehe ich sogar den Text :-) Der nächste Sommer ist da. Wo bleibt der Sommer-Hit???

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Kath13s Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6