Soundtrack meines Lebens

  • 1. Nirvana - Heart shaped box

    Nirvana brachte mich von den New Kids weg und erweckte in mir die Leidenschaft, Kurts kranke Texte undbedingt verstehen zu wollen. Heart shaped box brachte mich zum Verzweifeln und...schon wieder ein melancholischer und sensibler Mann

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. new kids on the block - Step by step

    Zum Glück dauerte meine boyband-Phase nicht lange, doch zeigte sich schon damals, welcher Männertyp mich besonders anspricht. Ich war dem sensiblen und melancholischen Jon zugetan und niemand hats verstanden.

  • 3. Marillion - He knows you know

    Meine ersten Disco-Erfahrungen machte ich in Begleitung meines Bruders. Dann sind einerseits die Eltern beruhigter, andererseits muss man sich auch mit dem brüderlichen Musikgeschmack auseinandersetzen. So kam es dann, dass ich anfing die unendlich langen alten 70er/80er Lieder zu hören und als ich mich endlich traute, tanzte ich inmitten von seltsamen Gestalten sogar darauf. Mein absoluter Favorit war "He knows you know" von Marillion.

  • 4. Manu Chao - Promiscuity

    Diese Jungs lieferten mir das beste Konzert(aufm Southside), das ich jemals in meinem Leben erlebt habe. So abgegangen, wie z.B. zu diesem Lied bin ich seit dem nie wieder.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Cat Stevens - Two fine people

    Cat Stevens verbindet mich mit meiner bisher größten Liebe. "Two fine people" besonders, weil es auf einem für mich angefertigten Mix-Tape drauf ist und weil er da immer so schön mitgesungen hat.

  • 6. Jewel - foolish games

    So schön wie es mit "Cat Stevens" begann, so schmerzhaft endete die Beziehung mit "Jewel". Als ich endlich wieder in der Lage war irgendwas zu tun, zog ich mir ständig "foolish games" rein, kanns jetzt aber auch nicht mehr hören.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Rainer Trüby Trio - Galicia

    Dieser Song ist superwichtig, weil damit eine Veränderung meines Musikgeschmacks begann.Ich habe früher immer behauptet, dass ich niemals elektronische Musik hören werde, als ich dann aber mit Rainers Hilfe entdeckte, dass Elektro nicht immer Tekkno sein muss, eröffnete sich mir ein ganz neuer Bereich, dem ich mich dann in den nächsten Jahren intensiv widmete.

  • 8. Gary Jules - no poetry

    Das ist einfach der Song, der mich im Moment am meisten berührt.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •