Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Kelly Family - First Time

    Ein Schwank aus meiner Kindheit, der mich heute immer noch zum Lachen bringt: Wir, eine eingeschworene Crew aus 4 fanatischen Kelly-Fans und unser größtes Hobby: Kelly-Videos und Konzerte nachspielen. Leider sind wir uns bei der Rollenverteilung bei diesem Projekt nicht ganz einig gewesen. Jeder wollte halt die schöne, liebende Patricia Kelly sein! Eine von uns hat das ganze jedoch viel ernster genommen als wir anderen, was dann im Endeffekt zu einem handfesten Streit geführt hat. Dessen Bandbreite erstreckte sich über Kratzen, Beißen, Ohrfeigen, Rumgebrülle vier hysterischer Weiber und endete mit einer Geiselnahme! Um die Enthusiastische zu bändigen, nachdem sie uns unzählige Biss- und Kratzwunden zugefügt hatte, haben wir sie kurzerhand an einen Stuhl gefesselt und versucht die Sache "vernünftig" zu klären. Keine Chance, irgendwann schaffte sie es jedoch zu fliehen und tauchte seitdem nicht mehr auf. Jahre später habe ich sie in meinem Heimatort auf einem Trödelmarkt gesehen - im Kelly T-Shirt!

  • 2. Mando Diao - You Can't Steal My Love

    Auch so ein Autofahr-Lied. Ich war gerade ganz schrecklich verliebt und wusste nicht, wie es da bei ihm so aussieht. So oft habe ich mich in diesem Frühsommer einfach ins Auto gesetzt und diesen Song leidenschaftlich mitgesungen. Glücklicherweise war es keine vergebliche Liebesmüh' und dieses Lied wurde irgendwie unausgesprochen zu "unserem" Lied. I said: “Hey girl have you seen that film with those kids in New York in the eighties? Oh, you have … Well, can I watch it with you anyway?” Das bin so ich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Bloc Party - Prayer, The

    "Lord give me grace and dancing feet" Das Lied kannte ich schon, das Gefühl sich richtig beim Tanzen gehen zu lassen noch nicht. Die Band erinnert mich zudem immer an meinen "kleinen Bruder" (der eigentlich nicht mein wirklicher Bruder ist und außerdem 3 Köpfe größer als ich).

  • 4. Michael Jackson - Dirty Diana

    Dieses Lied ist und bleibt immer etwas besonderes, denn es war auf meiner allerersten Kasette "Bad". Die habe ich an Ostern in ihrem Versteck im Spülschrank gefunden. Außerdem war ich jahrelang der festen Überzeugung dieses Lied handelt von Lady Di - dabei war die doch immer so adrett!?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Muse - Starlight

    Dieses Lied habe ich immer mit meinem damaligen Freund im Auto gehört, wenn wir von ihm zu mir oder von mir zu ihm gefahren sind. Er hat dabei immer bei der Anfangsmelodie die Sterne mit den Fingern in die Luft getippt. Ach, wie ich es liebte, wenn er das gemacht hat!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Queens of the Stone Age - Go with the Flow

    Bei diesem Lied, sicherlich auch angeregt durch seine visuelle Umsetzung im Video, habe ich zum ersten Mal gespürt, was es heißt, wenn man Musik mit all seinen Sinnen erfährt. Funktioniert übrigens auch live sehr gut!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. HIM - In The Nightside Of Eden (Album Version)

    Ich hatte einen anthrazitfarbenen Fiesta auf dessen Motorhaube ein riesiges pinkes Heartagram prangte. (Hierzu ist noch zu bemerken, dass die neue Besitzerin dieses unverschämterweise einfach abgerissen hat, obwohl ich es ihr großmütig überlassen habe - Frechheit!) Jedenfalls hörte ich und zwangsläufig jeder Mitfahrer dieses Lied ständig in meinem Fiesta in diesem Winter 2005, wenn ich im Schneckentempo über die komplett vereiste Straße getuckert bin. Manchmal bin ich trotz dieser widrigen Umstände nur Auto gefahren um dieses Lied dabei zu hören. Ein Mensch teilte meine Begeisterung und dadurch wurde es zu unserem Soundtrack dieses Winters, dieser wunderbaren Zeit.

  • 8. Placebo - Ashtray Heart

    Placebo - mein Ein und Alles. In keine andere Musik kann ich mich so hereinfühlen wie in die dieser großartigen Band. Bei diesem Lied war jedoch etwas anders. Ich liebte es von Anfang an und auch wenn ich noch ein wenig Schwierigkeiten in der Entscheidungsfindung habe, ja doch, ich glaube dies ist mein liebstes Placebo-Lied. Nur habe ich es anfangs einfach nicht verstanden. Also den Text, die Aussage. Und eines Tages, beim 334702390 mal hören und genau so vielen Momenten und Erlebnissen, die die letzten eineinhalb Jahre gebracht haben, da hat es klick gemacht und ich wusste einfach genau, was er meint. Dass er mich seitdem nicht mehr fröhlich, sondern traurig stimmt tut dem Song keinen Abbruch. Dieses Lied ist für mich nun das Symbol zweier Erkenntnisse: 1) Man kann etwas lieben, ohne dass man es zu hundert Prozent verstehen muss. 2) Manchmal brauchen Dinge einfach Zeit, um verstanden werden zu können. Und Erlebnisse, Erfahrungen, Eingeständnisse. Vor allem letztere. Punkt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Maximo Park - Apply Some Pressure

    Armes Maximo Park! Nur weil ich sie nicht kannte und sie zu allem Übel auch noch vor Mando Diao und dem heißersehnten Placebo gespielt haben, habe ich sie einfach mal gehasst. Zu meiner Verteidigung muss ich jedoch sagen, dass ich von ihnen auch eigentlich nichts gehört habe, wegen des schrägen Gesangs meiner Nebensteherin. Irgendwann ist mir dann das Album in die Hand gefallen und, erst widerwillig, hab ich uns doch noch einmal eine Chance gegeben - zum Glück. Heute eine meiner Lieblingsbands. Zudem hatte ich mal jemandem dieses Lied als Anruferkennung in meinem Handy zugeordnet. Jedes Mal wenn ich das Lied höre (ja, auch wenn ich es bewusst anmache) schaue ich jetzt auf mein Handy und selbst wenns im Club kommt, denke ich freudig "Oh, **** ruft an!" und kram in meiner Tasche.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Madsen - Die Perfektion

    Beschreibt einfach meinen Hang zur Glorifizierung gewisser Dinge. Und man kann so schön mitschreien!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

In.a.funks Freunde