Soundtrack meines Lebens

  • 1. Bush - Letting The Cables Sleep (The N.O.W. Remix)

    Eigentlich verbinde ich damit nur den Sommer 2003 als ich mit einer Freundin immer und immer wieder bis spät in die Nacht durch Frankfurt gezogen bin. Die "endlosen" Nächte, die Gespräche und den Spaß werde ich nicht vergessen! Irgendwie passt dieser Song dazu - zum entspannten genießen der Nächte...zu einer Zeit als es in FF/M noch keine Beachclubs gab!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Therapy? - Going Nowhere

    Ich war mit einem Freund auf dem Weg nach Les deux Alpes (Frankreich) um ein Snowboard-Summercamp zu besuchen! Die Fahrt mit seinem alten Käfer(!!!) durch die Alpen war was wirklich außergewöhnliches und hat uns sicher weiter zusammengeschweisst. Mit dieser Tour verbinde ich eigentlich noch drei weitere Songs die auch immer noch zu meinen All-Time-Favourites gehören!

  • 3. Sean Paul - Like Glue

    Popowackeln mit Freunden deluxe! Zu dieser Zeit war ich oft im Unity oder O25 unterwegs um mit Freundinnen zu tanzen - danke dafür! Der Song steht für geile Abende in Clubs mit richtig viel Spaß beim Tanzen

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. The Killers - Mr. Brightside

    Endgültig eingeprägt hat sich dieser Song als ich nach einem Tag Photos schießen bei den Burton European Open Abends eine letzte Abfahrt machte. Nur für mich und ganz alleine fand ich tatsächlich noch ein wenig unverspurten Powder und hatte diesen Song im iPod - unvergesslich!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Seesaw - Smoke

    Damals war es vorbei mit meiner Ex, für mich war die Situation relativ unverständlich... Dieser Song war schon vorher großartig aber zu meiner Gefühlssituation passte er wie angegossen - außerdem kam er von einer Hanauer Band (Schade, dass es Seesaw nicht mehr gibt)!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. tocotronic - Kapitulation

    Habe ich zum ersten mal beim Autofahren gehört und nachdem Tocotronic lange nicht mehr den Weg durch den Lautsprecher zu mir gefunden hatten war ich mehr als begeistert. Für mich eines der Alben des letzten Jahres, das mit Kapitulation einen ganz grandiosen Song parat hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Smashing Pumpkins - Today

    Der Song ist und bleibt einfach einer meiner absoluten Lieblingssongs. Zum ersten Mal gehört bei "AFN" (American Forces Network-Der Radiosender der Amis, der in Sachen Rock den deutschen Radiosendern immer einen Schritt voraus war - damals jedenfalls) während ich bei meinem Vater im Auto sass und auf dem Weg zur Schule war, gleichzeitig wurde ich da auch mit dem Virus der Band infiziert. Das Lächeln ist übrigens immer noch da - wenn ich den Song höre. Das Video mit dem Eiswagen ist auch richtig nett anzuschauen - dürfte glaube ich auch so ziemlich das letzte sein (obwohl "Disarm" kam noch danach raus) bei dem Billy Corgan noch Haare hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. rolling stones - Jumpin' Jack Flash

    Bin mit den Stones (auf)gewachsen. Ich glaube es gibt wenige Sachen die ich schon immer gut fand an meinen Eltern/meinem Vater aber für den Rock war ich ihm schon immer dankbar. Ein Leben ohne die Stones sind so gut wie nicht vorstellbar.

  • 9. pennywise - No Reason Why

    "plan b" skateboards haben anfang der neunziger mit ihrem questionable-video nicht nur mich sonder auch alles anderen leute die irgendwie, irgendetwas mit skateboarden zu tun hatten schwer beeindruckt. der soundtrack des videos hatte so einige highlights pennywise war eines und hat mich damals zum punkrock gebracht. unvergessen ist auch noch das erste pennywise konzert auf dem ich war, am 7.9.1992 im negativ in frankfurt, den club gibt's schon lange nicht mehr (heute befindet sich darin ein weiterer matratzen-total-ausverkauf-markt), aber die erinnerung daran ist und bleibt grossartig.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •