Soundtrack meines Lebens

  • 1. Red Hot Chili Peppers - Californication

    Es ist schwer zu sagen, zu welchem Jahr das Lied gehört. Noch zu 2003, oder schon zu 04? Ich kann es nicht festlegen, der ganze Silvesterabend war einfach Wahnsinn. Bei meiner Nachbarin bzw. besten Freundin stieg DIE Party. Während ich mich fertig machte, lies ich nebenher MTV laufen und da kam dieses Lied. RHCP - Californication. In dem Moment musste ich einfach gut gelaunt sein und ging beschwingt rüber. Wie ich bald erfahren sollte, hatte sich der tollste Kerl den es damals für mich gab, auch angekündig. Die Party wurde also immer besser und besser, sogar dann als der erste in den Garten kotzte und sich ein andrer die Hand an kaputtem Glas aufschnitt und eine Blutspur aus dicken roten Tropfen im ganzen Haus hinterließ. Es war schon nach der Jahreswende, als meine Freundin ihre RHCP Cd ausgrub und daraufhin auch bald Californication lief. Da kam alles zusammen, das geile Lied, der geile Kerl, der geile Abend, der geile Alkohol und wir küssten uns. Endlich hatte ich erreicht was ich wollte. Die restliche Zeit konnten wir uns von da an nicht mehr loslassen. Seitdem muss ich bei diesem Lied immer an diesen unglaublichen Abend denken. Auch wenn der Kerl inzwischen seinen Reiz verloren hat - das Lied zum Glück nicht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Mando Diao - Clean Town

    "Clean town if you want to get away, you pack your cases and you hope for a better day,..." Wie jedes Jahr stand im Frühjahr der Frankreichaustausch zwischen Biscarosse (in der Nähe von Bordeaux) und der wunderschönen Stadt Forchheim (ha.ha.ha.) bevor. Kurz vor der Abreise musste ich mir noch schnell das zweite Album (Hurricane Bar) der schwedischen Band Mando Diao kaufen, um die neun Stunden lange Busfahrt mit Umweg durch Paris, zu überstehen. Eigentlich verbinde ich im Nachhinein das ganze Album mit dem Austausch. Doch Clean Town passt allein schon vom Text her wie die Faust aufs Auge und ich konnte es auch von allen Songs am schnellsten auswendig (die Lieder liefen ständig auf repeat..). So muss ich heute immer an die aufregende Anreise, die seltsame aber irgendwie nette Gastfamilie und schöne aber auch fremde Erlebnisse zurückdenken.

  • 3. Uriah Heep - Lady In Black

    eine party. es ist halb 4 uhr morgens. der harte rest, die überbleibsel sitzen auf der terasse versamelt. jemand hat eine gitarre gefunden und fängt an wahllos auf ihr herumzuspielen. "hey, lasst uns doch was singen!".... die frage ist blos was. da fällt die wahl auf lady in black, hat bestimmt schon mal jeder im musikunterricht in der schule gesungen. also fangen wir an, die erste strophe kennt ja jeder "she came to me on mohorning, one lonely sunday mohorning, her long hair....." usw, danach "haaaahaaaahaaaaaa aaaaa haaaa aaaaa", eben dieses gejaule der melodie nach. jetzt die 2. strophe, klappt schon nicht mehr so gut, also wird improviesiert "haaaa aaaahhaaaaha aaaaaha haaa" ..... wir haben bestimmt 10 strophen nur aaaaaaaa gesungen, während einer von uns dazu gejodelt hat und zwei weitere versucht haben rumba zu tanzen. mei, was a gaudi....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4