Soundtrack meines Lebens

  • 1. Phil Collins - In The Air Tonight

    Diagnose Brustkrebs. Der Anruf kam, als ich noch in einer Filmproduktion in Wiesbaden arbeitete. Der Befund wurde bei meiner Mutter nach einer Routineuntersuchung festgestellt. Mit jedem Mal, mit dem das Wort "Krebs" sich ins Hirn brannte, wurde die Angst größer, bald auf das Grab meiner Mutter blicken zu müssen. Ich fuhr nach Hause. 50 Kilometer über Landstraße. Gefühlschaos. Auf dem Weg dahin fragte ich mich, warum sich meine Mundwinkel plötzlich zu einem Lachen hochzogen, bevor sich diese fälschliche Wahrnehmung in einem Heulkrampf äußerte und ich an den Straßenrand fahren musste. An ein Lied, das während der Autofahrt lief, kann ich mich nicht erinnern. Nur daran, dass ich in einem Kurzfilm diesen Song einmal unter eine Autofahrt geschnitten hatte, weil er die absolute Einsamkeit ausdrückt, während die Landschaft vorüberzieht. Genau jene Einsamkeit empfand ich in diesem Moment. Während dieser Zeit habe ich aufgehört, Musik zu hören. Ich hatte Angst vor den angenehmen Träumen, weil ich befürchtet, dass genau das Gegenteil eintrifft. Das Ganze ist ziemlich glimpflich ausgegangen. Doch der Moment bleibt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Readymade - Day 2

    Folklore im Garten in Wiesbaden. Ein Festival. Readymade traten dort auf. Ein paar Stunden zuvor hatte ich meine Zusage für den Studienplatz der Filmwissenschaften in Mainz per Post erhalten. Mit 18 Wartesemestern hätte ich ihn wahrscheinlich sowieso bekommen. Aber der Brief der Brief mit der Nachricht war die Befreiung. Nach ein paar Monaten Arbeitslosigkeit wusste ich, wohin ich zumindest für die nächste Zeit gehöre. Ich war nüchtern aber so voller Energie, die ich kaum zu bändigen wusste. Ich hatte keine Ahnung, wie ich mein Studium finanzieren sollte. Aber das war egal. Ein Moment puren Glücks. Eigentlich kann ich Day 2 von Readymade nicht leiden. Aber als sie ihn spielten, konnte ich nicht anders, als wild drauf los zu tanzen. Ich war völlig nüchtern aber so voller Euphorie, komplett über den Wolken. Daher wird mit der Erinnerung an die Zulassung zum Studium immer dieser Song in meinem Kopf herumschwirren.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •