Soundtrack meines Lebens

  • 1. Silbermond - Durch Die Nacht

    mein freund hatte grad schluss gemacht und meine eltern waren im urlaub. ich hockte allein in der wohnung. hin und her gerissen zwischen "es ist besser so" und "ich will ihn zurück, ich lieb ihn doch noch". mal hört ich auf zu weinen dann fing ich wieder an. jeder der anrief wurde abgewimmelt, ich wollt allein sein. schlafen konnte ich natürlich nicht. immer wieder wachte ich verheult auf und versuchte krampfhaft ihn aus meinen gedanken zu verbannen.so blieb mir die ersten nächte nur das radio. und dort verfolgte mich diese lied. ich kam mir dabei so verstanden vor, es spiegelte genau das wieder , was ich damals fühlte: "und ich kämpf mich durch die nacht, bin unter tränen wieder aufgewacht, ich krieg dich nicht aus meinen kopf und dabeiu muss ich doch!"

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Farin Urlaub - Zehn

    es war irgendwann im sommer 2002. das farin urlaub konzert in der live music hall in köln. ein paar feunde und ich hatten uns karten geholt und ich war schon tage vorher mega aufgeregt. es war mein erstes konzert und ich war super hibbelig. das konzert war der volle erfolg. besonders hängen geblieben ist der song "zehn". die ganze halle war auf komando am springen und ich mittendrin. mensch hab ich mich groß gefühlt. nachher gabs noch stress zu hause, weil ich ziemlich spät erst wieder da war. heute würd ich zwar ander konzerte bevorzugen, aber wenn ich an diese konzert denke, kommen all die gefühle von damals hoch: es war aufregend, ich kam mir frei und erwachsen vor, hatte eine menge spaß und...nun ja es war halt das erste konzert, auf dem ich war. und "zehn" verbinde ich damit

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Mia - Kreisel

    mal wieder ein konzert. Diesmal sollte es mia sein in der essigfabrik. mit zwei freundinnen zog ich los und der abend began alles andere als prickelnd. wir mussten elend lang fahren, fanden die halle nicht, waren müde, naja. als wir dann endlich ankamen, war die vorband schon am spielen und alles andere als mitreißend. die stimmung ging bei uns drei gen 0. Das änderte sich fast schlaghaft als mia endlich auf die bühne kamen. die menge began sich zu bewegen und zu singen und auch bei uns hebte sich langsam die laune. mieze versuchte allen klar zu machen, dass wir uns zwar nicht kennen, aber doch verbunden sind, da wir alle wegen derselben musik da sind. diese verbundenheit konnte man nach einiger zeiz tatsächlich fühlen. die wasserflaschen kamen bis zur letzten reihe an!!schon nach kurter zeit waren die strapazen der anfahrt vergessen und jedes ied schien besser als der vorgänger zu sein. absoluter höhepunkt war kreisel, wo sich (ungelogen) alle in der halle um sich selbst drehten. beim verlassen der halle war ich glücklich wie lang nicht mehr und die stunde fußweg zur nächsten bahn die noch fuhr, kam mir vor wie ein katzensprung!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Mia - Kreisel

    Diese konzert ist einfach der hammer gewesen. zwar war die vorband eher lahm und ich brauchte mal wieder meine zwei drei lieder zeit um abzugehen, doch schaffte es mieze, dass sich das gesamte publikum zu einer einheit zu verschmelzen schien. vielleicht lags an der eher kleinen halle , an dem publikum, odder auch nur an meiner lebhaften fantasie. besonders bewusst wurde ich mir dieses gefühls bei "kreisel". wir sollten uns beim refrain alle um uns selbst drehen, und als ich kurz stehenblieb um zu spinksen, sah ich echt nur sich drehende leute. später ging ich zu fuß über eine der rheinbrücken , blieb in der mitte stehen, schaute aufs wasser und war glücklich wie seit langemnicht mehr..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •