Soundtrack meines Lebens

  • 1. Tori Amos - Winter

    es war die zeit der großen veränderungen. abitur, weg von zuhause, eigene wohnung, neue stadt. die zeit war so aufregend, aber auch sehr verwirrend. ich habe dieses lied irgendwann zufällig bei einem freund gehört. es geht um veränderung, ums erwachsenwerden. mir wurde auf einmal klar, dass nichts mehr so sein würde wie früher; dass ich jetzt mein eigenes leben leben würde. es war ein schönes, aber gleichzeitig erschreckendes gefühl. kitschigerweise musste ich weinen. das muss ich übrigens immer noch jedesmal, wenn ich das lied höre.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. The Verve - the drugs don´t work

    immer, wenn´s mir nicht besonders gut geht, wenn ich raus muss, wenn meine gedanken mich verrückt machen, wenn ich fernweh bekomme, fahre ich mit dem auto durch die gegend. seit ich in würzburg wohne, ist mein ziel oft die marienfestung. da rauch ich ´ne zigarette, genieße die aussicht und hör musik. meistens dieses lied. irgendwie hilft mir das.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. elliott smith - Between The Bars

    ich hab dieses lied in den letzten 5 jahren immer wieder zufällig im hintergrund gehört. in cafes, bei freunden, im kiosk um die ecke. ich fühlte mich fast schon verfolgt. aber als ich mich endlich entschlossen hatte, herauszufinden, wie das lied heißt und von wem es ist, war es weg. es lief einfach nirgends mehr. und ich machte mich auf die verzweifelte suche. keiner konnte mir weiterhelfen, ich konnte mich nicht wirklich an die melodie erinnern, geschweige denn an den text. irgendwann hab ich das lied dann vergessen. vor ziemlich genau 3 monaten habe ich dann einen tollen mann kennengelernt, und der hat mir eine cd gebrannt. und was war da wohl drauf? genau. der mann ist weg, aber das lied ist mir geblieben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
1

Diesen Soundtrack mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •