Bücher meines Lebens

  • 1. Patricia Highsmith - Der süße Wahn

    Verliebt, ohne dass ER davon wusste. Teenagerherzschmerz vom Feinsten - allerdings ohne die Abgründe, die sich in dieser feinsinnigen Story auftun.

  • 2. Jack London - Der Seewolf

    Die Glaubensfrage: sind wir ein Klumpen lebendige Materie, die eines Tages zu atmen aufhört oder ist da noch mehr?

  • 3. Steve Tesich - Abspann

    Zynisch und kompromisslos - und am Ende eine wahre Odyssee. Kann ich immer wieder lesen.

  • 4. Vladimir Nabokov - Lolita

    Verlockung und Besessenheit. Man muss kein Mann sein, um die emotionalen Abgründe auszuloten. Man muss auch nicht auf Nymphen stehen, um der Begierde nachzuspüren. Wer immer ein Faible für sprachliche Anspielungen und intellektuellen Witz hat, wird in fremde Seelen und auch in seine eigenen dank dieses Meisterwerks eintauchen wie in einen klaren Bergsee voller dunkler Geheimnisse.

    Zu diesem Buch haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3

Flughunds Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6