Soundtrack meines Lebens

  • 1. Everlast - What it

    Mit Simon hatte ich soviel Spass. Einiges war ich sicher auch generiert von unserem hohen Alkoholkonsum damals. Ich war 14, er ein Jahr älter, vielleicht deshalb irgendwie faszinierend. Er konnte mich so gut zum lachen bringen. Wir zogen oft um die Häuser, alleine, mit vielen Freunden. An einem Samstagnachmittag waren wird dann mal betrunken in der Stadt, gingen in den Musikladen. Simon hatte zufälligerweise eine Zange dabei. Perfekt, mit dieser Zange konnten wir die Plastikhüllen der CDs aufbrechen. Ich weiss nicht, ob ich oft so laut wie dort gelacht habe. Niemand hat was gemerkt, als wir zu dritt mit je etwa 10CDs im dicknsack raustorkelten. Wir alle hatten "What it's like" dabei. Wir hörten dieses Lied ununterbrochen. Ich muss heute noch an Simon denken. Seine Eltern waren reich, liessen ihn aber im Stich und verkauften ihr Haus an den Tennisspieler Kafelnikow. Er zog nach Basel. Nahm härtere Drogen. Seit unserer Zeit hab ich ihn etwa 5 Mal wieder gesehen. Das letzte Mal war er stationiert in der Psychiatrie Basel. Er erkannte mich wieder. Aber sein Lachen klang so, als hätte er nur noch die Hälfte seines Gehirnes. So leer. Früher war es voller Freude, hatte mich oft mitgerissen. We know what it's like.

  • 2. Damien Rice - Delicate

    Wir sahen uns wieder nach drei Jahren. Hatten uns oft geschrieben in dieser Zeit. Sie war immer in Gedanken irgendwie bei mir gewesen. Und dann kam der Moment des Wiedersehens. So lange hatte ich noch nie jemanden im Arm gehalten und liebevoll gedrückt. Später schlich ich in ihr Zimmer, sie hob sanft die Bettdecke. Wir verbrachten die Nacht zusammen und in der Luft schwebte die ganze Nacht lang die zerbrechliche Stimme Damien Rices. "Delicate" lief auf replay. "We might kiss when we are alone When nobody's watching". Ich bin glücklich wie noch nie. "Delicate" ist unser Lied. So abgegriffen es sich auch anhört, es isch schön ein gemeinsames Lied zu haben. "It's not that we're scared It's just that it's delicate"

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Blur - Song 2

    Song 2 war immer der Song zu dem wir am meisten abgegangen sind. Gepoge und Gedrücke im Übermass. Hat mir viele böse Blicke und auch Elbogen eingebracht. Einmal, wir wollten gerade die Party verlassen, dröhnt plötzlich der Anfang von Song 2 aus den Boxen. Ohne zu überlegen springe ich in die Menge, in der kein Einziger pogt, und reisse grad ein paar um. Zu Song 2 muss man einfach richtig richtig richtig abgehen. Auch heute noch.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Eric_oiseaus Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 5