emotionsunited

emotionsunited

entspannt :)

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Cam-Era - Comfort To The Moon

    Es war mitten in der Nacht von einem Dienstag auf Mittwoch. Ich musste eigentlich am nächsten Tag besonders früh aufstehen, da ich pünktlich um 08:00 Uhr ein Kundengespräch hatte. Ich zappte so durch die Kanäle und hörte dieses Stimme, gefolgt von den dumpfen Beats. Der Fernsehbildschirm war von dem abgebildeten Wasser blau gefärbt und der darauf folgende Film war einfach nur fesselnd, so dass ich genau zu einer Stunden schlaf kam. Es war DAS erste Mal das ich meine Lieblingsfilm "Fickende Fische" und die dazu gehörende Titelmusik von "Cam-era" (- comfort to the moon" sowie "- green one") hörte. "Damals" wusste ich weder den Interpreten noch den Titel und nach dem Kauf der DVD lief oft nur das Menü auf dem DVD-Player, da dieses mit genau diesem Lied hinterlegt war. Nach sehr langer Recherche und einigen Emails an Cam-era fand ich endlich eine Quelle im Internet, welche mir diese CD zugänglich machte. Endlich brauchte ich kein Stückchen mehr aus dem DVD-Menü, nein! Ich habe das ganze Lied, das ganze Album :-)

  • 2. The Sounds - Night After Night

    Hochschule Reutlingen, eine kleine Kammer mit Computer, 2 Monitoren, 1 Kontrollbildschirm und sonstigen technischen Geräten. Komplett Schallisoliert und mit doppelten Türen ausgerüstet. Vor der äusseren Türe klebt ein Zettel mit der Aufschrift "Bitte nicht stören! Aufnahme!!!" Ein kleiner, aber äußerst effektiver Trick um uns lästige Störenfriede vom Hals zu halten. In der kleinen Kammer sitzen neben mir noch 2 Kommilitonen, es ist mittlerweile Nachmittag geworden. Die Zeit verging wie im Flug, wenn man bedenkt das wir schon seit 9:00 Uhr in dieser Kammer sitzen und an unserem Film schneiden. Jeff Buckley mit seiner interpretation von Hallelujah sollte unser Schlußlied werden. Ich kann diesen Song einfach nicht mehr hören! Er passt einfach nicht. Altmodisch! Schrecklich! Das waren ungefähr meine Worte. Also ging es wieder von Vorne los. Ein neuer Song musste her. Andi, Sammy und ich saßen tief gebeugt über unseren Notebooks und durchforsteten itunes und co. Ich merkte das beide ein wenig genervt waren, aber dieser Film, unser Erstlingswerk, musste einfach perfekt werden. " Dam Dam Dam Dam", dann diese Simme 'It all seemed perfect'. WOW. Ich schaute zu Andi. Die Musik kam ganz klar aus seinem Mac. Es waren die ersten Töne von "Night After Night" Ich war noch nie so schnell in einen Song verliebt wie in diesen. Ohne auch nur das Ende richtig gehört zu haben war mir klar, dass es keinen passenderen Song geben kann wie dieses Meisterstück aus Schweden. Bisher hat es auch noch kein Song bei mir geschaft, das Zählwerk von itunes innerhalb von 2 Tagen auf einen Wert von über 200 zu treiben. tomorrow, tomorrow again :-)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Deichkind - Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)

    Egal wie schlecht meine Laune ist, wie wenig Lust ich auf tanzen hab, wie stressig der ganze Tag war oder wie doof das restliche Publikum ist. Wenn dieser Song aus den Lautsprechern kommt, legt sich in meinem Kopf ein Schalter um und ich bin nicht mehr zu halten. Manche DJs, in von mir öfters besuchten Lokalitäten, wissen schon ganz genau was zu tun ist, wenn ich mit meinem "Ich will mir einen Song wünschen"-Blick auf sie zu lauf. Genau! Yippie Yippie Yeah!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5