Soundtrack meines Lebens

  • 1. frank zappa - The Man From Utopia

    ich war mit einer freundin in amsterdam, teilten das zimmern mit 8 verklemmten engländern und einem dauer-bekifften amerikaner. der hat auf der toilette immer sehr laut gesungen. ihm wars dann sehr peinlich als er bemerkte, dass wir uns wegen ihm kugeln vor lachen. hats aber beim nächsten toilettengang warscheinlich wieder vergessen. irgendwann hab ich ihm gesagt, er singe wie frank zappa. er hats, glaube ich, nicht begriffen.

  • 2. eels - Susan's House

    meine erste begegnung mit eels. habe einen sommer lang das zwergkaninchen einer nachbarin mit nahrung und sehr wenig liebe versorgt. sie hat mir als danke-schön eine best-of '97 aus england mitgebracht. da war halt dieser song drauf. ich glaube es war liebe auf den ersten blick. best-of cd's taugen halt doch was.

  • 3. kodo&david beal - Wax On

    irgendwann bin ich dann in prag gelandet. nebst der "biggest disco all over europe" gibts da auch kleine, nette bars. in so einer sind wir dann abgestiegen - und haben eine woche da verbracht. grimmig wie die tschechen halt so sind, zeigten die barkeeper keine freude an uns touristen. bis wir dann halt mal den laden gerockt haben. getränke gabs ab mitternacht keine mehr - polizeistunde. aber getanzt wurde bis drei uhr nachts, inklusive das personal. unter anderem zu diesem song

  • 4. esbjörn svensson trio - Elevation Of Love

    hab einen freund überrascht mit zwei tickets zum konzert von e.s.t.. bis vor der konzerthalle hatte der keinen schimmer wo's hingeht. gefallen hats uns beiden auf jeden fall, auftakt des konzertes war dieser song. der absolute hammer.

  • 5. The Strokes - Someday

    ich verweilte vier monate in afrika, direkt unterm äquator. auf was ich mich am meisten freute wenn ich zurücksein würde, war das tragen von dicken wollpullovern in der eisigen kälte der schweiz. zurück dann, musste ich mir als erstes eine neue wg in einer andern stadt suchen. so bin ich, dick eingepackt durch die gegend gefahren, wie ichs mir die ganze zeit in afrika gewünscht hab. dazu begleitete mich hauptsächlich dieser song.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Beck - Sexx Laws

    der müll hat sich angestaut, unterwäsche über den ganzen boden verstreut, papierkram aufm schreibtisch, unbezahlte rechnungen. dieser zustand herrschte seit wochen so, dank totstell-syndrom meinerseits. doch dann, gestern morgen hab ichs gepackt. beck rein, und putzen was nur geht. beck hat mir dabei geholfen, er hat mich regelrecht wieder ins leben zurück geholt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Air - All I Need

    zu diesem song hab ich meinem ex-freund, also damals noch-nicht- freund eine liebeserklärung gemacht. wir sassen schweigend auf meinem bett und hörten diese cd. ich hab für mich gedacht, dass es jetzt an der zeit wäre ihm meine liebe zu gestehen, wollte aber aus lauter romantik die paar minuten noch warten, bis all i need erklingen würde. irgendwie muss ers gespürt haben. beim auftakt des songs grinste er mich an und sagte: na, hast du mir was zu sagen?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. kings of convenience - Cayman Islands

    diese cd habe ich zu einem schnäppchenpreis in stockholm gekauft. danach war sie während meiner ganzen reise durch schweden und norwegen immer sofort griffbereit und war die perfekte musikalische begleitung für die wunderbare landschaft des nordens, die stimmung die ich alleine unterwegs in meinem herzen trug, die sehnsucht nach meinem liebsten zu hause. einfach eine wunderbare platte!

  • 9. Devendra Banhart - This Beard Is For Siobhan

    es gibt cd's, in die hört man kurz rein, kauft sie und legt sie dann mal eine weile auf die seite. so gings mir mit devendra banhart. habe doch ab und zu mal reingehört, richtig dafür begeistern konnt ich mich nicht. doch dann kam der alles verändernde abend im letzten winter, als ich aus dem haus ging und wie immer, noch schnell ein paar cd's aus dem regal nahm für unterwegs. darunter ist auch rejoicing that hands von banhart gerutscht. hab sie also in den discman gelegt, war aber schnell in gedanken und hab wieder nicht mehr aufmerksam zugehört. doch als dieser song an der reihe war, da hats mich völlig aus den gedanken gerissen. konnte nichts aderes mehr als diesem stück lauschen, es wieder und wieder hören. seit dem habe ich zugang zu devendras musik. und habe angefangen sie zu lieben. danke für diesen song devendra.

  • 10. Thomas Dybdahl - From Grace

    thomas dybdahl stellt für mich momentan eine art musikgott dar. bin durch zufall oder angewohnheit (immer schön den abspann nach einem film mit gutem soundtrack lesen) an dieses multitalent geraten und noch immer absolut begeistert. hab sogar meine skandinavienreise diesen sommer so geplant, dass ich ein konzert des netten norwegens in seiner heimat besuchen kann. habe diese cd zu meinem ersten, (oder wars das zweite?) date mit meinem jetztigen liebsten mitgenommen. er hat an diesem abend für mich gekocht und sich dabei wohl alle mühe gegeben, hat auf jeden fall wunderbar geschmeckt. jedoch wurde mir dann plötzlich ganz übel, und während einem kleinen spaziergang mit ihm ists dann passiert: ich musste aus lauter verliebtheit und nervosität auf den boden kotzen. irgendwie sind wir dann doch zusammengekommen und mittlerweile kann sogar ich drüber lachen. auf jeden fall hab ich jetzt keine hemmungen mehr vor ihm ins gebüsch zu kotzen wenn ich mal zuviel gebechert habe. ja, und thomas dybdahl war natürlich mit dabei. ist er jetzt noch. unsre gemeinsame lieblingsplatte.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Eelsophils Freunde