Soundtrack meines Lebens

  • 1. Johnny Cash - Hurt

    in verbindung mit dem video - ist es zu schön... es macht traurig, es lässt nachdenken. über das wichtige im eigenen leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Devin Townsend - The Death Of Music

    Ich lernte diesen sommer einen menschen kennen, der wirklich wunderbar war - damals. Ich war wirklich fasziniert von seiner CD-Sammlung. Er beschloss, mir Unterricht in Sachen "Metal" zu geben. Natürlich küssten wir uns irgendwann. Heute halte ich nicht mehr allzu viel von seiner Person. Nicht weil er mich enttäuscht hätte, es war nur ein harmloser kuss. Aber ich merkte bald, dass hinter seinen Worten viel luft war. Aber ich denke immer, dass man aus jeder Begegnung etwas positives ziehen kann. Und aus dieser Beziehung nahm ich dieses Lied mit. Es ist so wunderbar und beschreibt den zustand, wenn es keine musik mehr gäbe. und das lied zeigt auch, dass metaler ein weiches herz haben. Die CD ist ruhiger als placebo.

  • 3. david bowie - Heroes

    Ich kannte das Lied schon länger, aber zum ersten mal erfuhr ich, dass es von david bowie war auf dem hurricane. dieses Lied bedeutete mir wirklich viel. Es gibt leider keine Person, mit der ich dieses Lied in Verbindung bringen könnte. Aber es gab mir immer ein Gefühl von Freiheit. Ich liebe verrückte Ideen. Ich warte noch immer auf mein Candle-light dinner bei mc donalds. Und dieses Lied gibt mir das gefühl, dass da draussen irgendwo ein Mensch ist, der bei verrückten aktionen mitmacht. We could be heroes....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Who knows where - Swimming

    Diese Band ist eine lokale Band aus Aalen. Inzwischen haben sie sich aufgelöst. Die Geschichte wie ich sie kennenlernte wäre hierfür zu lange, aber es war immer wie in einem film. Irgendwann kam eine CD von ihnen heraus. und dieses Lied war der Soundtrack für den Sommer. Er erinnerte mich daran, wie wir leichtsinnig in Freibäder einstiegen, uns die Klamotten von den Körpern rissen, Sonnenuntergänge beobachteten und mit Fröschen an Seen redeten. Dieses Lied wird mich auch immer an Moritz erinnern, mit dem ich irgendwann zusammen kam. Das war die Jugend und mit diesem Lied wurde ich ein wenig "erwachsen" "red skin, blue-grey eyes.... swimming with you late at night..."

  • 5. from autumn to ashes - Short Stories With Tragic Endings

    Ich hatte dieses Album schon Ewigkeiten bei mir herum liegen. Mich hatte der Name der Band so fasziniert. Es erinnerte so stark an "Hell is for heroes" und die anderen Emo-core sachen. Nur vom Klang her. Und eines Tages, ich weiss gar nicht weshalb, da hörte ich sie mir an. Und dieses Lied weckte in mir drinnen etwas, das ich davor noch nicht kannte. Eigentlich kann ich es auch nicht beschreiben. Und heute mag ich die CD so gerne. Sie ist wie ein kleiner Schatz, der immer bei mir wohnte und den ich für mich entdeckte. die entdecker-cds sind doch auch immer die schönsten, nicht wahr?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Sophia - If Only

    Ich fand den Soundtrack zu dem Film "absolute giganten" in unserer bücherei (das ist, was CDs betrifft übrigens die beste bücherei, die ich kenne. sogar calexiko. und wilco. und queens of the stone age!). Darauf ist dieses Lied von Sophia. Und es ist mit einem Filmzitat unterlegt: "Die erste Sache, an die ich mich erinnern kann, ist, wie ich von meiner Mutter an sylvester eine Wunderkerze bekommen hab. der himmel war voll mit raketen und feuerwerkskörpern, die sprühten und explodierten und es war laut. Aber ich hatte keine Angst, sondern hab meine Wunderkerze in den dunklen HImmel gehalten und wie wahnsinnig geschüttelt ...." genau aus diesem text hat mir dann ein freund ein wunderschönes CD-Cover gebastelt. Ich hatte schon öfters Wunderkerzen in der Hand. Doch diesmal war es etwas besonderes. Irgendwie. Schau sie mal genaut an....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Placebo - Twenty Years

    Heute, da fiel es mir auf. Dass das mein Song werden könnte. Twenty years. Placebo verfolgen mich seit 4 Jahren, seit ich 16 bin. Jetzt bin ich 20 und sie nehmen noch immer einen grossen platz in meinem herzen ein. wie mich brian molkos stimme im herzen berührt kann ich kaum mit worten beschreiben. immer wenn ich die alben durchhöre, fühlt sich mein herz danach so bereinigt an und ich frage mich, wie er es schafft. er baut faszination auf. ich mag seine kleine statur, seine rundlichen finger auf denen die reste schwarzen nagellacks kleben. ich mag es, wenn er raucht. ich mag seine sonnenbrillen, seinen stil. und immer wieder denke ich an die laue sommernacht, in der ich sie zum ersten mal live sah. alles um mich herum verschwand in einer röhre. das zweite mal war ich dann zu betrunken, doch nichts konnte mich hindern. ich stolperte über absperrungen, die securities gaben einen moment nicht acht und ich krakzelte über die zweite absperrung, nur um wieder ein stück dieser never ending melancholy abzubekommen. heute lief "twenty years" in meinem auto. Eine freundin sass daneben und wir sangen beide mit. danach sagte sie mir, dass sie es liebe mit mir durch die gegend zu fahren, weil die musik schön ist und wir dazu schreien können, ohne grosse worte. und ich war berührt von ihren worten. und so wurde es mein lied. immerhin bin ich gerade 20 jahre und dies könnte ein soundtrack werden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Tocotronic - Ich Möchte Irgendwas Für Dich Sein

    Es gab da ein Mädchen in meiner Klasse, Sabine. Sie wurde zu meiner Freundin als ich neu an diese Schule kam. Sie las die VISIONS, genauso wie wuggy, meine damalig regelmäßige affaire. jede pause lehnten wir uns an die schulwand, lächelten in die sonne und hörten die musik, die aus ihrem discman kam. und ich erzählte ihr von marx. eines tages war dieses tocotronic-album drin. und ich lieh es mir auf. "ich möchte irgendwas für dich sein" lief bei mir rauf und runter bis ich zu weinen anfangen musste. es war ganz still um mich herum. ich drückte "repeat". und da ist die stimme, die singt, dass sie irgendwas für mich sein will. dann kommt ganz lange eine melodie und ich denke nach. er könnte mein lebkuchen-mann sein, der gärtner, der meinen kaktus giesst. er könnte der sein, der mich umarmt, ohne worte und mich einfach nur versteht. alles lässt er mir offen. und diese seltsame geborgenheit, die ich durch dieses lied zum ersten mal erfuhr, war der wahnsinn. es war mehr als wuggi. sabine wurde dann ein punk, ihr vater starb und sie ging von der schule. vor wenigen tagen traf ich sie wieder. sie hat nie meinen kopf verlassen, sie war immer hier. so wie das lied. denn gedanklich nahm sie mich immer wieder in ihre arme und verstand mich. und manchmal, aber nur manchmal wird sabine für kurze zeit durch einen jungennamen ersetzt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Dieannas Freunde