confused

confused

I’ve thought myself out of happiness one million times, but never once into it.

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Silverchair - Israel's Son

    Das erste Festival. Ich hatte seit 2 Jahren darauf gewartet, und mit 16 bekam ich endlich die Erlaubnis meiner Eltern, worüber ich mich wahnsinnig freute. Mein Musikgeschmack hatte sich in den letzten 2-3 Jahren gewandelt und ich hörte seit einem Jahr eigentlich nur noch Silverchair, Nirvana und im Allgemeinen Grunge. Meine beste Freundin und ich redeten seit unserer ersten Silverchair-CD davon, dass es unser Lebenstraum ist, einmal Silverchair live zu sehen (jaja, wir waren Teenager, da wirft man mit solchen Begriffen nur so um sich...) Als im Februar die Bestätigung der Band zu Rock im Park kam, drehten wir vor Freude fast durch. Am 07.06.03, kurz nach 22 Uhr wars dann soweit, meine Freundin und ich, fast ganz vorne: Silverchair kamen auf die Bühne. Ab diesem Moment wusste ich für ein paar Sekunden nicht mehr wo ich bin, wer ich bin und was ich hier mache. Dann realisierte ich die Situation, Silverchair eröffneten das Konzert mit Israel's Son und ich begann zu schweben. Nach dem Konzert konnten wir nichts mehr sagen. Wir starrten uns nur an und liefen wortlos zurück zu unserem Zelt. Wir setzten uns an den Dutzendteich und blickten in die Lichter, die sich darin spiegelten. Erst nach einiger Zeit begannen wir zu reden. Selbst heute, nach 6 Jahren und etlichen Konzerten später kann ich sagen, dass dieses Konzert das mit Abstand beste meines Lebens war und ich mich seitdem nie mehr so frei, zufrieden und glücklich gefühlt habe, wie auf (und einige Zeit nach) diesem Konzert.

  • 2. MIA. - Kreisel

    Der erste richtige Urlaub ohne Eltern. 4 Mädels, alle gerade erst 18, die Fahrerin 19, fahren alleine mit einem 11 Jahre alten Auto, das bis unters Dach vollgepackt war und einer Landkarte knapp 900 km nach Italien (und erstaunlicherweise haben wir uns nicht mal verfahren). Und da es nur ein Kassettenradio im Auto gab, bastelten wir alle vor dem Urlaub fleißig Mixtapes. Ein Lied auf einem meiner Tapes war Kreisel von Mia. Unsere Fahrerin sagte beim ersten hören dieses Liedes: „Das wird mich jetzt immer an unseren Urlaub erinnern!“ Wir alle lachten, da sie das ca. 5 km von unserer Heimat entfernt sagte. Und als hätten wir es geahnt, jedes Mal, wenn diese Lied läuft, erinnert es uns nicht wirklich an Urlaub und Italien, sondern an das kleine Dorf, durch das wir fuhren, als dieser Satz gesagt wurde. Und es zaubert uns immer wieder ein Lächeln auf die Lippen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. The Offspring - Self Esteem

    Auf jeder Feier, auf der ich zwischen 13 und 18 war, lief mindestens 5 mal dieses Lied. Zusammen mit Basket Case und Smells like Teen Spirit. Und es wurde nie langweilig. Wie könnte ich es also diesem Lied verwehren, in meinem Soundtrack aufzutauchen?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Placebo - Every You Every Me

    Fast jeden Freitag gingen meine beste Freundin und ich in diese kleine versiffte Kneipe, nachdem alles andere geschlossen hatte. Das war meistens ca. nachts um 2. Dann blieben wir, nicht selten fanden wir erst früh um 6, halb 7 unseren Weg nach Hause. Wir lernten dort so viele unterschiedliche Menschen kennen und verschmolzen von Woche zu Woche mehr mit dieser Kneipe. Wir kannten alle Bedienungen und die Gäste und alle kannten uns, inklusive unseres Getränkewunsch (Jacky-Cola, mehr wollten wir gar nicht) und unserer Musikwünsche (die Musikauswahl war allerdings sehr begrenzt). Placebo musste immer sein. Carve your name into my arm. Ich verbrachte dort mit die glücklichsten Nächte meines Lebens mit einem der tollsten Menschen, den ich je kennengelernt habe (auch in dieser Kneipe). Dieses Lied wird mich immer an ihn erinnern. Und an diese unbeschwerte Zeit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Jimmy Eat World - Hear You Me

    Mai 2007. Ich treffe abends beim Weggehen zufällig eine Bekannte. Sie fragt mich nach einer Haarbürste und im nächsten Augenblick sagt sie: "Ach übrigens, B. ist gestorben." Sie wusste, dass ich ihn kannte, aber nicht, wie wichtig mir B. war. Eigentlich wusste das niemand. Es durfte ja auch niemand wissen. Herzinfarkt. Mit 29. Die ersten Stunden nachdem ich es wusste, realisierte ich es nicht, ich glaubte an einen Irrtum. Schließlich hat man mit 29 keinen Herzinfarkt. Und dann traf es mich mit voller Wucht. Als ich in unsere Kneipe, in der wir uns kennengelernt hatten ging, wurde es traurige Gewissheit. Viele seiner Freunde waren da und es liefen Abschiedslieder für ihn. Ich trank und weinte die ganze Nacht. Ich kann seitdem Nothing else matters nicht mehr hören, ohne zu weinen. Seit seinem Tod sind nun über 2 Jahre vergangen. In der ersten Zeit weinte ich sehr viel, bis ich es irgendwann nicht mehr konnte. Hear you me war eines der wenigen Lieder, die mir in der ganzen Zeit geholfen haben, weiterzumachen und ein bisschen Trost spendeten. A song for a heart so big, god couldn’t let it live. May angels lead you in.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Oasis - Live Forever

    Es kommt manchmal vor, dass ich, wenn ich betrunken und in melancholischer Stimmung bin, meine Freunde damit nerve, dass sie doch bitte, bitte dafür sorgen sollen, dass auf meiner Beerdigung Live Forever gespielt wird. Meist abgerundet durch ein eindringliches „Bitte, vergesst das nicht.“, einer Umarmung und einem Lächeln. Ich bin zuversichtlich, dass sie mir das erfüllen werden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Bright Eyes - No Lies, Just Love

    Dieses Lied steht stellvertretend für alles von Bright Eyes und Conor Oberst. Ich kann meine Begeisterung für diese Band und diesen Künstler gar nicht in Worten ausdrücken. Seit ich mir vor ca. 5 Jahren das Album Lifted gekauft habe, ist meine Liebe zu dieser Musik mit jedem neuen Album und jedem unbekannten Lied, das ich entdeckte, immer mehr gewachsen. Texte, die einem das Herz zerreißen und gleichzeitig so viel Trost spenden. Danke dafür.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •