Soundtrack meines Lebens

  • 1. Pink Floyd - Shine On You Crazy Diamond (Part 1)

    Ich hatte mir den coolsten Typen der Stadt geangelt (zumindest war er es für mich damals). Zehn Jahre trennten uns und er war einfach einmalig in seiner Existenz. Zwei Tage lag ich zu seinen Füssen am Ende des Bettes und lauschte. Dann waren wir ein Paar. Der erste und bislang einzige, der mir Bücher vorlas und mich Kraft seiner Stimme an fremde Orte zu entführen vermochte. Picknick mit Edith Piaf und eben auch die Geschichte vom Magier, der den "crazy Diamond" anruft.. Ich werd ihn und den Zauber, der uns in diesem Sommer umgab, wohl nie vergessen - schon allein deshalb, weil mir die Musik geblieben ist..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Portishead - Roads

    Nicht nur dieses Lied, sondern eigentlich das ganze Dummy-Album hat mich besonders in meinem Jahr Frankreich getröstet und beim Heulen unterstützt, den Liebeskummer nicht abebben lassen und ist einfach nur genial, weil genauso bittersüß wie dieser Sommer 1997 voller Liebe, die enden musste, weil der Aufbruch unheilvoll über ihr hing. Jahrelang hat es mich durch jede traurige Episode getragen und mit der fiesen Erinnerung immer noch einen draufgesetzt. Heute kann ich es zwar immer noch nicht ohne eine gewisse Sehnsucht hören, aber immerhin genießen..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Visage - Fade To Grey

    Der Einstieg in die Hoelle leichtgemacht - Part I: Eine exzessive Nacht, die ich wohl nie vergessen werde. Technoide Musik, die nicht in den 80-ern entstanden ist, war fuer mich zu der Zeit einfach nur grauenhaft. Die Zahl der Techno-Juenger wurde immer groesser und irgendwann gelang es ein paar Freunden doch, mich zu ueberreden, zu einer Techno-Tanz-Veranstaltung mitzugehen und mir hat´s irgendwann so gut gefallen, dass ich mitgetanzt hab - all night long. Und dann das Ende dieser Nacht. In diesem puristisch eingerichteten Bunker, Gestalten in Nebel verhuellt (es gibt kein Licht, nur das Stroboskop blitzt ab und an auf) treiben die Flaechen ueber die Tanzflaeche. Die Sirene ertoent und waehrend ihrem langgezogenen Ton wird mir bewusst, dass hier gerade das erste Lied gespielt wird, das ich schon lange kenne und ich schwebe mit.. Un homme dans une gare isolée.. Ich war danach auf vielen Veranstaltungen, auf denen dieser DJ aufgelegt hat und er hat mich nie enttaeuscht. Irgendwann wollte ich ihm mal danken, dass er mir gezeigt hat, dass sich die Liebe zu den 80-ern auf eine ungeremixte (!) Art und Weise mit den Beats der Ende 90-er verknuepfen laesst. Und Visage hoer ich immer noch gern - auch ohne technoide Umgebung :)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Sophia - If Only

    ich habe mir schwergetan, der beziehung, die anfang des jahres 2004 begann, ein lied zu geben. eigentlich verdient sie alle traurigen songs, die ich kenne, denn beim gedanken daran, steigt eine gewisse trauer in mir auf. sophia war von anfang an dabei, deshalb waehle ich als hintergrundmusik ein lied von ihnen - zumal ich automatisch an diese achterbahnfahrt denken muss, wenn ich es hoere. mich hatte es in einer art und weise erwischt, die ich mir nicht haette traeumen lassen. dachte ich doch, ich sei einigermaßen abgehalftert und fuer richtiges verliebtsein schon viel zu abgestumpft. aber mein 7-jahreszyklus war abgelaufen und ich irgendwie wieder mutig genug, mich drauf einzulassen. ich weiss nicht, ob es die fussmassage war oder der zauber, der von diesem dude ausging - schon beim 1. treffen war es einfach klar und alles andere egal. es begann also traumhaft und ich haette platzen koennen vor gefuehlen. doch irgendwie holten uns vergangenheit und umstaende vom himmel und warfen uns ganz schoen aus der bahn. ich stieg im freien fall aus und landete unsanft auf dem boden der tatsachen. ich schaetze, wir waren uns einfach zu aehnlich und haben es einfach nicht geschafft, uns gegenseitig zu stuetzen. und doch laesst es mich bis heute nicht ganz los. selbst mit inzwischen der halben welt zwischen uns frage ich mich manchmal, ob das alles so sein musste und wie es wohl anders gewesen waere. wenn wir doch nur.. achterbahntraeume. aber die realitaet spricht klare worte und ich fuehle mich schnell wieder sicher, wenn ich in ihr angekommen bin und festen boden unter den fuessen spuere..

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Tricky - Makes Me Wanna Die

    Ich bekam ein Paket als ich überhaupt nicht damit gerechnet hatte. CDs waren drin. Jede Menge CDs. Sprachlos sah ich mir die Schrift an und schlagartig wurde klar, von wem dieses letzte Päckchen war. Tränen bahnten sich ihren Weg zu meinem Kinn. Ich hielt ein Stück Vergangenheit in den Händen, wartete, bis der Tränenschub nachließ, um mir den Inhalt genauer ansehen zu können. Fotos waren drin, richtig professionelle in Großformat. Ein Brief mit guten Wünschen zum weiteren Lebensweg - auch ohne das "uns". Unter den CDs waren zwei selbst zusammengestellte mit "...Gefühls-..." bzw. "...Querschnitt..." betitelte. Oh oh. Der Kloß im Hals wurde wieder dicker und die leise Freude über die restlichen CDs verflog. Ich ging wie hypnotisiert zur Anlage und legte CD1 ein, setzte mich aber zur Sicherheit auf den Boden, bevor ich die Playtaste drückte - und griff mir die Taschentücher, um drei Stunden lang mit ihm um uns zu weinen, mit ihm wütend zu werden und bei einzelnen Liedern die Augen zu verdrehen, weil sie so typisch für ihn waren. Tricky´s >Makes Me Wanna Die< war nur einer von den Titeln auf diesen CDs, ist aber stellvertretend für all "unsere" Lieder in einer Beziehung, für die ich eine Zeit lang lieber gestorben wäre, als sie aufzugeben. Ich kenne wenige Menschen, die in der Lage sind, mit Musik so dermaßen passend ihre Gefühle beschreiben zu können. Der Autor von "Gefühls-Querschnitt", ist einer von ihnen - auch, weil er uns dieses herrlich traurige Lied gegeben hat.

  • 6. The Cure - Charlotte Sometimes

    Damals war´s uncool in der Gothicszene, The Cure zu hören. Das war mir jedoch immer egal - ich liebe Robert Smith´s Stimme und die Musik, die The Cure gemacht haben. Charlotte Sometimes gehört -neben "Lullaby" und "A Forest" - zu meinen Dauer-Favourites, was sich wohl nie ändern wird. Mann, war ich jung damals..

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Charlotte_bs Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6