Soundtrack meines Lebens

  • 1. Thomas D - Solo (featuring Nina Hagen)

    Eine vollkommene Liebes- und Leidensgeschichte, beschrieben in ernüchterndem Ton kombiniert mit gefühlvollen Klängen. Das erste Mal das Herz gebrochen bekommen; eine weitere schmerzhafte Erfahrung hinunterschlucken. Dieses Lied ruft- ob mit oder ohne neuer Wunde am Herzen- unkontrollierbare Gefühlsausbrüche in mir hervor, welche nicht selten tränendurchnässte Papiere, übersäht mit einer Vielzahl unleserlicher Wortfetzen, hervorbringen. Jetzt scheint es mir fast lächerlich, weshalb ich das erste Mal bei diesem Lied weinte, entsinne mich kaum mehr, doch das Drücken von "Play" bereitet mir jedes Mal aufs Neue eine Gänsehaut und totale Aufgelöstheit. Längst vergessen geglaubte Erinnerungen an innige Stunden tauen auf und machen sich in meinem Kopf breit. Und wieder weine ich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Radiohead - Creep

    Zum ersten mal nahm ich dieses Lied in einem von Regen tropfenden Wald wahr. eine Freundin sang es leise. Klar klang es durch die stille Leere des Waldes in meinen Ohren. Jedes Mal, wenn ich mich einsam und leer fühle, greife ich zu meiner Gitarre. Allein das Vernehmen der vier Akkorde lässt mich ruhig werden und die Umwelt für einen Moment vergessen. /Er/ spielte es, immer wenn ich in seiner Nähe war; ließ die ersten Akkorde am Klavier, an der Gitarre anklingen und ich verstand wortlos. Wenige Worte wechselten wir bis heute. Blicke, eine Umarmung. - i want a perfect body, i want a perfect soul

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •