Soundtrack meines Lebens

  • 1. cake - Perhaps, Perhaps, Perhaps

    Meine beste Freundin und ich und unser Plan - die Anfertigung eines rosa Hasen- und Schweinekostuems. In Pluesch. Der Stoff bereit, genau wie wir, zur eher improvisatorischen Anfertigung unserer Kostueme. Im Hintergrund lief Cake. Perhaps, perhaps, perhaps erinnert mich einfach daran, wie wir klischee-haft wie im Film Haarebuersten und andere Mikrophon-artige Gegenstaende nahmen und voller Elan sangen, lachten und irgendwie einfach sorglos gluecklich waren.

  • 2. Feist - Secret Heart

    Diese unschoene Geschichte von zwei Menschen, die nicht bereit fuer eine Beziehung waren. Und manchmal sind die Umstaende einfach zu extrem. Sie war naiiv. Er unfaehig ausdruecken was vorging. Und sowieso ging alles schief, was schief gehen konnte. Halleluja.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Travis - Writing To Reach You

    Ich weiss nicht mehr genau wo und wann es war. Es war irgendwo an einem Bahnhof. Meine Schwester hatte ihren Discman dabei und sich The Man Who von Travis gekauft, sie liebte dieses Lied einfach und wir hoerten es unheimlich viele Male zusammen an. Travis ist eine Band dessen Musik mich an meine Schwester erinnert und was fuer ein faszinierender und wunderbarer Mensch sie ist.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Norah Jones - Don't Know Why

    Von Rotterdam aus auf der Fähre, die uns nach England bringen sollte. Der Sonne beim Untergehn zusehen, den Meeresausblick genießen und dieses Lied hören. Ein schönes Gefühl*

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Brezelmaedchens Freunde