Soundtrack meines Lebens

  • 1. Damien Rice - The Blower's Daughter

    Hatte diesen Song seit langer Zeit nicht mehr gehört und habe ihn gerade erst wiederentdeckt. Er wurde am Anfang und Ende des Films Closer gespielt. Wunderschöne Zeitlupen Aufnahmen untermalt mit diesem so passenden Lied... seitdem geht er mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. No love no glory – wir wissen es alle, doch wenn es mir diese traurige Stimme nochmal sagt weiss ich es wieder, ich habe lust mich neu zu verlieben!! Life goes easy on me – most of the time...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. R.E.M. - Leaving New York

    Ich habe 2002 - 2003 ein Jahr lang in New york gelebt. Eine unvergessliche Zeit... the city that never sleeps. Ich glaube ich hatte in der ganzen Zeit nicht eine einzige Sekunde Langeweile. Das komische ist, das so unglaublich schnell die Normalität einsetzt wenn man irgendwo länger lebt. Der Alltag siegt über das Neue und Aufregende und plötzlich lebt man in einer Stadt die scheinbar wie jede andere ist... Die Besonderheiten fallen einem erst wieder auf wenn man den Ort verlassen hat - und so erinnert mich dieses Lied an die Besonderheiten einer Stadt und an einen Abschnitt in meinem Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Benediktions Freunde